Seite 30 von 32 ErsteErste ... 2026272829303132 LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 316

Thema: Eierpreise....Wieviel soll ich ....?

  1. #291
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.295
    @Hühner-Rookie: Du sprichtst mir aus der Seele.

    Mir ist es bei der Herkunft der tierischen Erzeugnisse wichtig, dass die Tiere artgerecht gehalten wurden und ohne Gentechnik gefüttert wurden. Für meine eigenen Tiere handhabe ich es auch so, dass die die Futtermittel, die ich kaufen muss von einem befreundeten Landwirt beziehe, der naturnahe Landwirtschaft betreibt.
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  2. #292
    Avatar von Siebenhirten
    Registriert seit
    12.02.2017
    Ort
    Hinter den Bergen bei den sieben Zwergen
    Land
    Österreich
    Beiträge
    697
    Zitat Zitat von Hühner-Rookie Beitrag anzeigen
    Ich finde das interessant, alle Leute wollen immer nur Bio, Bio, Bio....

    Für mich sind das - in den allermeisten Fällen - nur 3 Buchstaben.

    Wenn ich Legehennenställe an der mehrspurigen Bundesstraße sehe mit 3000 Tiere wovon sich etwa 50 im Freien aufhalten und das nur 2 m rund um den Stall, wo es aussieht wie in einer Mondlandschaft, weil die Tiere keine Deckung haben uns sie daher die 30.000qm Auslauf gar nicht nutzen wollen.
    Da aber alle Richtlinien eingehalten werden bekommen sie das Bio-Siegel. - somit alles super.

    Meine paar Hühner bewegen sich auf ca. 2000qm strukturiertem Auslauf, aber mein Futter kommt von einem Bauern, der sich "diesen Biowahnsinn" und das damit verbundene Gütesiegel nicht leisten kann, aber wohl sicher weniger Chemie verwendet als man bei Bio-Anbau dürfte. - somit sind die Eier meiner Hühner natürlich nicht Bio.
    Für mich aber wesentlich wertvoller.
    Völlig richtig. Es geht auch nicht um ein Siegel, zumindest nicht bei unseren Tieren. Aber nicht richtig ist, dass alle Leute nur Bio wollen. Es ist immer noch eine sehr geringe Menge der Bevölkerung, die wert drauf legt, sich bewusst zu ernähren. Ein Biosiegel sagt ja nur, dass gewisse Kriterien erfüllt werden, nicht aber, ob es den Tieren auch wirklich gut geht. Ich brauch kein Siegel, weil ich nicht verkaufe, sondern selber esse und verschenke.

  3. #293
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    A-4***
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.178
    @Hühner-Rookie: kann ich nur bestätigen!
    Was nutzt der größte Auslauf wenn der nicht genutzt werden kann/wird

    Fahre hier bei genug Bauernhöfen vorbei und da zweifelt man echt am Bio-Siegel!


    Ich kauf daher auch lieber Regional - ob nun mit Siegel oder nicht.
    Mehr aus Wachtelhausen, dem Land der Riesin und Giftzwerge https://manus-wachtelei.blogspot.co.at/
    Einige Küken & Angora-Kaninchen suchen ne neue Bleibe

  4. #294
    Avatar von Luci
    Registriert seit
    14.04.2011
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.842
    Verallgemeinerungen finde ich meist "gefährlich".
    "Die Leute", "der Biobauer"...
    Ich denke, jeder den es interessiert kann sich über die Herkunft seiner Lebensmittel informieren, es ist aber mit Wissen und Aufwand verbunden.

    Zudem sollte auch bei Bio differenziert werden.
    Die Pioniere dieser durchaus durchdachten Bewegung können wirklich nicht mit dem EU-Biosiegel verglichen werden. Das EU-Biosiegel verwässert Standards und vermittelt, dass "Bio" zu Aldi-Preisen zu haben ist.

    Bio-Imker stellen ihre Völker in möglichst große Biofelder oder in Waldgebiete.
    Da sie nicht bestimmen können wo die Tiere hin fliegen steht auch mittlerweile auf keinem Biohonig mehr GVO-/ Pestizid-frei.
    Allerdings benutzen sie keine Antibiotika für die Bienen, bekämpfen die Varoamilbe ohne Gift und der Zucker zum Überwintern ist biozertifiziert.

  5. #295
    Avatar von Siebenhirten
    Registriert seit
    12.02.2017
    Ort
    Hinter den Bergen bei den sieben Zwergen
    Land
    Österreich
    Beiträge
    697
    Wenn man alleine schon sieht, welche qualitative Bandbreite es bei der Hühnerhaltung und der Fütterung unserer Tiere gibt, kann man sich vorstellen, wie es bei der Haltung anderer Tiere zugeht. Und wenn man das dann weiß, ist man gut beraten zu schauen, woher man was bekommt und ob es Bio ist.

    Hätte ich nun keine Hühner, wüsste aber, dass jemand mit seinen Tieren so umgeht wie wir und sie derart füttert, würde ich für ein Hühnerei gerne 50 Cent zahlen. Umso mehr, wenn ich den Hühnerhalter persönlich kenne und er mir sympathisch ist. Und da bin ich wieder beim Respekt und bei der Anerkennung.

    Aber so wie wir denken nicht allzu viele Menschen, leider.

  6. #296
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    6.763
    Blog-Einträge
    4
    Heute war zum allerersten Mal einer der Kunden das zweite Mal da. Der Preis von 0,50€ hat ihn nicht wirklich beeindruckt. Ist ein älterer Herr, der auf einem Bauernhof, auch mit Hühnern, aufgewachsen ist. Er und seine Frau fanden die Eier lecker.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,1 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,1 Marans; 0,1 Lakenfelder

  7. #297
    Putenflüsterer Avatar von Stallknecht
    Registriert seit
    24.12.2015
    Ort
    Nähe Osnabrück
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    997
    Zitat Zitat von Hühner-Rookie Beitrag anzeigen
    Wenn ich Legehennenställe an der mehrspurigen Bundesstraße sehe mit 3000 Tiere wovon sich etwa 50 im Freien aufhalten und das nur 2 m rund um den Stall, wo es aussieht wie in einer Mondlandschaft, weil die Tiere keine Deckung haben uns sie daher die 30.000qm Auslauf gar nicht nutzen wollen.
    So ganz richtig ist diese Aussage ja nun nicht, auch wenn ich dir ansonsten absolut zustimme !
    Bei diesen Ställen gibt es Tricks, zB. Stromlitzen an den Ausgängen, so dass die Hühner gar nicht raus können. Die wenigen Hühner die man draussen sieht, dienen also nicht selten nur der netten Optik und wohnen oft auch abseits !

    Ferner ist es so, dass Hühner die nicht oft raus kommen immer nahe am Stall bleiben ! Je mehr echten Freilauf sie haben, desto weiter weg vom Stall entfernen sie sich auch. Die fehlende Deckung ist dazu sicherlich ein echter Mangel, aber abgegraste Flächen direkt am Stall deuten eher auf sehr wenig freien Auslauf hin.

    In der schlechten Jahreszeit lasse ich meine an manchen Schmuddeltagen auch nicht komplett frei laufen, um nicht zu viel Feuchtigkeit in den Stall hinein zu bekommen. Ich merke das recht schnell, dass sie sich danach eher nahe am Stall aufhalten und erst wieder ein paar Tage brauchen, bis sie sich in das ganze Gelände trauen.
    "Das Niveau eines Landes und dessen moralische Werte
    können an der Weise, wie ihre Tiere behandelt werden,
    gemessen werden.“
    ( Mahatma Gandhi )

  8. #298

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    864
    @Stallknecht

    Was ist denn deiner Meinung nach nicht richtig ?

    Das mit den Stromdrähten habe ich im TV auch schon gesehen, würde ich aber so nicht allen Betrieben unterstellen wollen, bei denen man nur ein paar Hühner im Freien sieht.

    Angeblich werden die Ställe oft auch so gebaut, dass die Ausschlupföffnungen sich an der Seite befinden wo überwiegend der Wind hinbläst. D.h. immer wenn die Hühner Richtung Auslauf gehen, bläst ihnen der Wind ins Gesicht und sie lassen es dann meist bleiben.
    1,10,15 Altsteirer
    0,1 Marans/0,1 Sulmtaler/0,1 Cream Legbar/ 1,2 Seidenhuhn

  9. #299
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    6.763
    Blog-Einträge
    4
    Obwohl die Damen wie die Weltmeister legen (mittlerweile legen 9 aus 10), musste ich jetzt auf die Tür die Anzeige mit "Ausverkauft bis nach Ostern" hängen.

    Habe jetzt schon auch einen Stammkunden. Das ist dieser älterer Herr, der "alles weiß" und ja deswegen kauft. Dieser hat sich gewundert, dass ich "nur 5 Euro" für die 10 Eier verlange. Seine Frau ließ mir sagen, dass sie staunt, dass die Eier "nicht kaputt gehen". Solche Kunden mag ich!
    Geändert von Roksi (28.03.2018 um 11:03 Uhr)
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,1 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,1 Marans; 0,1 Lakenfelder

  10. #300
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    11.739
    Toll, Roksi Weiterhin viel Erfolg !
    Ich bin auch gerade total ausverkauft. Heute habe ich einer Neukundin Eier gebracht und war zuerst an der falschen Haustür gelandet. Eine sehr nette Frau jüngeren/mittleren Alters öffnete und ein unglaublich entzückender Hund sprang mir entgegen den ich erstmal knuddeln mußte. Frau und ich kamen ins Gespräch (nachdem sich herausgestellt hatte, daß ich dort falsch war). Meinen Eierverkauf hatte ich ganz vergessen - sie sah die Eierpackungen in meinem Klappkorb und fragte... Resultat: Ab nächter Woche habe ich eine weitere Neukundin Das Schöne obendrauf ist, daß ich den Hund wiedersehe
    LG, Saatkrähe

    1.16 Bassetten ZVorwerk <Mixe 0.2 Wyandotten 0.3 Zw-Marans 0.7 Araucana 2.2 C.Legbar 0.5 Marans 0.2 Marans-Wels.-Mix 0.3 Australorps 0.5 Vorwerk






Seite 30 von 32 ErsteErste ... 2026272829303132 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eierpreise
    Von Sonderfarben im Forum Umfragen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 14:44
  2. Eierpreise
    Von Sussex 122 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 22:34
  3. Wieviel soll ich für eine Ente nehmen?
    Von weisser-mops im Forum Umfragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 16:16
  4. Eierpreise
    Von poloszene im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 21:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •