Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 127

Thema: Unterschied zwischen Hybriden aus der Massentierhaltung und denen vom Geflügelwagen?

  1. #61
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    6.761
    Blog-Einträge
    4
    Themenstarter
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Da können wir reden was wir wollen - aber nur so ist es!

    Und selbst in den "Hühnerfabriken" müssen die Tiere gepflegt und gesund sein - sonst gibt es keine Leistung!

    Nur wenn ich da die ganzen Filmchen sehe - wie die Hühnchen dort angeblich gehalten werden, denn könnte ich ko....! Denn selbst die Industrie kann sich solche Bedingungen überhaupt nicht erlauben - denn auch diese leben vom Gewinn und nicht von den toten oder verletzten Tieren
    Hein, es geht hier um reine Gewinn-Rechnung.

    Wenn in Betreiben mit 10.000 Legehennen, was noch gar nicht "so viel" ist, ein bestimmter Prozentsatz tot umfällt, ist derer Verlust immer noch billiger, als bessere Haltungsbedingungen. Da wird rein kostentechnisch gerechnet. Ob ein Paar Hühner drauf gehen - das ist irrelevant.

    Dabei können die Hühner wie die Teufel aussehen (keine Federn, verdreckt, krank vor Stress) - sie werden sowieso nach ein Paar Monaten ausgetauscht, wenn sie ihre Eierzahl durchgedrückt haben.

    Also wirklich...
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,1 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,1 Marans; 0,1 Lakenfelder

  2. #62
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.515
    Zitat Zitat von Roksi Beitrag anzeigen
    Hein, es geht hier um reine Gewinn-Rechnung.

    Wenn in Betreiben mit 10.000 Legehennen, was noch gar nicht "so viel" ist, ein bestimmter Prozentsatz tot umfällt, ist derer Verlust immer noch billiger, als bessere Haltungsbedingungen. Da wird rein kostentechnisch gerechnet. Ob ein Paar Hühner drauf gehen - das ist irrelevant.

    Dabei können die Hühner wie die Teufel aussehen (keine Federn, verdreckt, krank vor Stress) - sie werden sowieso nach ein Paar Monaten ausgetauscht, wenn sie ihre Eierzahl durchgedrückt haben.

    Also wirklich...
    Klar, es geht IMMER um den Gewinn!

    Nur sehr seltsam, ich habe sehr viel mit Hühner zu tun - nur ich habe fast noch nie solche Haltungsbedingungen gesehen - eben wo z. B. die Hühner nackt durch die Gegend laufen.

    Und es ist auch klar, ob ein paar Hühner........... Wir reden jetzt von ein paar wenige Hühner tot umfallen oder nicht........

    Aber auch da, steigt die Zahl der toten Hühner so fällt auch da der Gewinn. Und glaubt mir einfach, nur ein vitales Huhn legt auch Eier. Und wenn es verdreckt und krank vor Stress oder wenn es auch keine Federn mehr hat - dann legt es auch keine Eier mehr. Und wenn dann über 10% der Tiere diese Probleme haben, denn kann der Bauer seine Tage zählen, bis er Pleite ist! Das kann sich kein Bauer und auch keine Hühnerfabrik leisten - glaubt doch nicht immer alles, was ihr nicht persönlich gesehen habt!
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  3. #63
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    8.132
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Klar, es geht IMMER um den Gewinn!

    Nur sehr seltsam, ich habe sehr viel mit Hühner zu tun - nur ich habe fast noch nie solche Haltungsbedingungen gesehen - eben wo z. B. die Hühner nackt durch die Gegend laufen.
    Der war gut!
    Ich beneide dich, wenn du nur das glaubst, was du mit eigenen Augen gesehen hast.
    Ich frag mich nur, woher die geschundenen RdH-Hühner kommen.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,2 Sulmtaler, 0,1 Plymouth rock weiß, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,1 Marans, 0,1 Cream Legbar, 0,1 Araucana, 1,2 schwed. Isbar, 1,4 Mixe, 2,0 Laufenten, 6 Legewachteln

  4. #64
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    6.761
    Blog-Einträge
    4
    Themenstarter
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Und wenn dann über 10% der Tiere diese Probleme haben, denn kann der Bauer seine Tage zählen, bis er Pleite ist!
    Und was ist mit den unter 10%?
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,1 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,1 Marans; 0,1 Lakenfelder

  5. #65
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.515
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    D............
    Ich frag mich nur, woher die geschundenen RdH-Hühner kommen.
    Das könnte ich dir schon sagen!

    Nu überleg mal selber, warum gewisse Gruppen und Vereine diese Bilder immer parat haben. Mehr möchte ich nicht dazu sagen
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  6. #66
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.515
    Zitat Zitat von Roksi Beitrag anzeigen
    Und was ist mit den unter 10%?
    Die brauchen auf Grund der nicht so hohen Sterberate nicht unbedingt ihre Tage zählen
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  7. #67
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    8.563
    Zitat Zitat von hein Beitrag anzeigen
    Das könnte ich dir schon sagen!

    Nu überleg mal selber, warum gewisse Gruppen und Vereine diese Bilder immer parat haben. Mehr möchte ich nicht dazu sagen
    Also das ist jetzt ja mal eine der am weitesten hergeholte Verschwörungstheorie, die ich in meinem ganzen Leben gehört habe.

    Da sitzen die Tierschützer irgendwo im Busch, verstümmeln Hennen den Schnabel, reißen ihnen die Federn aus und lassen ihre Krallen 5 cm lang und ihre Kämme blaß, riesig und lappig werden - nur um sie ohne eine Zahlungspflicht an Tierfreunde abzugeben.

    aber echt
    Life isn't about waiting for the storm to pass. ___________________
    ____________________ It's about learning how to dance in the rain.

  8. #68
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.515
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Also das ist jetzt ja mal eine der am weitesten hergeholte Verschwörungstheorie, die ich in meinem ganzen Leben gehört habe.

    Da sitzen die Tierschützer irgendwo im Busch, verstümmeln Hennen den Schnabel, reißen ihnen die Federn aus und lassen ihre Krallen 5 cm lang und ihre Kämme blaß, riesig und lappig werden - nur um sie ohne eine Zahlungspflicht an Tierfreunde abzugeben. .............
    Das hast Du jetzt gesagt!

    Noch mal einen zu bedenkenden Punkt dazu! In der Industrie leben die Hennen ca. 12-18 Monate - nun überleg bitte mal, wie viel dann z. B. die Krallen in dieser Zeit wachsen müssen um, wie Du schreibst, 5 cm lang zu werden
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  9. #69
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    4.527
    Auch wenn wir mittlerweile ziemlich ot sind, da muß ich jetzt doch nochmal was schreiben.
    Zum einen: Hennen, die so gepimpt sind daß sie ihre ganze Energie ein ganzes Jahr lang in die Eiproduktion stecken, haben sicher keine Reserven übrig für kontinuierliches Federwachstum. Je mehr Tiere in einer Stalleinheit und je begrenzter der Platz, desto mehr Stress, was sicher auch nicht förderlich für ein gepflegtes Äußeres ist. Je weniger Abwechslungsreich das (rationierte) Futterangebot und naturferner die Haltung, desto größer das Verlangen nach tierischem Eiweiß, das im Laufe einer Legeperiode mit Sicherheit stetig zumimmt, weshalb Kannibalismus und Federfressen häufige Probleme in der gewerblichen Haltung sind.
    Da Legehybriden die erste Mauser ausfallen lassen (sie legen ja ein Jahr durch ohne zu mausern), gehen sie mit zerschlissenen Federn und viel nackter Haut zur Ausstallung. Offenen Wunden, die nicht zuheilen können weil die anderen Hennen das nicht zulassen, sind ebenfalls keine Seltenheit.
    Kupierte Schnäbel waren viele Jahre Usus und sind es leider immer noch. Und daß Hühnerkrallen, die zum Scharren und Laufen auf unterschiedlichstem Untergrund gemacht sind, sich in Boden oder Käfighaltung nicht abnutzen können und teilweise so lang werden, daß sie das Tier nassiv behindern, sollte auch einleuchten.
    Man muß also entsprechende Bildmotive nicht lange suche, es genügt vollkommen, zum Ende einer Legeperiode mit einer Kamera einen beliebigen Betrieb zu besuchen.

    Ich behaupte nicht, daß solche Bilder eine grundsätzlich tierquälerisch schlechte Haltung dokumentieren, sie zeigen aber die Realität, nichts anderes.
    Es ist sicher so, daß diejenigen, die diese Hühner halten um damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen, nicht zwangsläufig und ausschließlich emotionslose Tierquäler sind. Im Gegenteil sind sicher die meisten von ihnen bestrebt, ihre Hennen gesund zu erhalten und schon aus finanziellen Gründen die Verluste gering zu halten. Aber letztendlich sind sie Gefangene eines Systems, das Lebewesen als Produktionseinheiten und Wegwerfartikel sieht, das Bemühungen um echtes Tierwohl weder fördert noch honoriert, sondern es eher als störend empfindet, und in dem das einzelne Huhn wenig gilt, sofern es nicht um seinen Geldwert geht.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  10. #70
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Hannover
    PLZ
    3044*
    Land
    DE
    Beiträge
    6.761
    Blog-Einträge
    4
    Themenstarter
    Zitat Zitat von sil Beitrag anzeigen
    Man muß also entsprechende Bildmotive nicht lange suche, es genügt vollkommen, zum Ende einer Legeperiode mit einer Kamera einen beliebigen Betrieb zu besuchen.
    Und wenn man Bilder von einem "ordentlichen Betrieb" machen möchte, mit sauberen, voll befiederten und proppig aussehenden Hühnern, die munter in die Kamera gucken, man gehe dann am besten gleich nach der Einstallung in gerade frisch geputzte und eingestreute Hallen rein.

    Diese Bilder können dann in der Werbung jeglicher Art platziert werden.

    Gut, dass man die Hühner häufig genug austauschen kann...
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 1,1 Felis silvestris f. catus
    0,1 Araucana, 0,1 New Hampshire, 0,1 Amrock, 0,1 Pawlowskaja, 0,3 Cream Legbar-Lohman Mixe; 0,1 Marans; 0,1 Lakenfelder

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist der Unterschied zwischen Bruja rd und ra?
    Von Pudding im Forum Dies und Das
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2016, 21:12
  2. Unterschied zwischen Amrocks und Bielefelder Kennhuhn
    Von eieresser im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.11.2014, 23:39
  3. Unterschied zwischen Masstgans und einfach nur Gans?
    Von Franzi-Kueken-B im Forum Gänse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 09:31
  4. Unterschied zwischen wild- und weizenfarbig?
    Von pet im Forum Dies und Das
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 19:01
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 17:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •