Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Wer kommt hier als Täter in Frage?

  1. #21

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.521
    Themenstarter
    ... also: Ich habe mich an eure Ratschläge gehalten und Blauspray mit AB und Aluspray besorgt. Noch gestern habe ich die Wunde mit Betadine besprüht. Die Henne verhält sich recht unauffällig, hat heute ihr Ei gelegt und ihre Wunde, deren Ränder leider unter den Flügeln noch etwas grösser ist, als man es von oben erwartet, macht eine interessante Entwicklung durch: Die Ränder wölben sich etwas nach oben und ziehen sich gleichzeitig zusammen, so dass die Wunde heute etwas von einem weitläufigen Vulkankrater hat. Sie war heute, als ich das Blauspray verabreicht habe, nach meinem Eindruck auch schon kleiner als gestern. An der Wunde Gepickt hat meiner Meinung nach übrigens keiner der anderen Hühner. Dies mag daran liegen, dass die Wunde von den Flügeln doch recht gut geschützt ist.

    Danke für Eure Hilfe und guten Wünsche. Ich habe alles an das Huhn weiter gegeben und sie lässt Euch dankend grüssen, obwohl sie und auch der Hahn die Blauspraybehandlung eher für überflüssig halten, wenn ich das Gegacker dabei mal so interpretieren darf...

    LG Oliver

  2. #22
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.687
    Ich muss es jetzt einfach wissen: Wie geht es Deiner Patientin ?
    Es sind jetzt schon etliche Tage vergangen, kann man auf gute Heilung hoffen?
    Benutzt Du weiter Blau- bzw. Silberspray?

    Tiffani, verzeih' , meine folgende Anmerkung, sie ist nicht gegen Dich gerichtet, betrifft aber Dein Post Nr. 13 in diesem Faden mit dem eingebetteten Video.
    Mir fehlt absolut das Verständnis dafür, dass Leute filmen müssen, wie ihre eigenen Hühner von einem Fuchs gepackt und einfach ihrem Schicksal überlassen werden. Das hat für mich nichts mehr mit World-Wild-Life zu tun.
    So, jetzt ist es raus
    und ich weiss:
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  3. #23

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.521
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Widdy Beitrag anzeigen
    Ich muss es jetzt einfach wissen: Wie geht es Deiner Patientin ?
    Es sind jetzt schon etliche Tage vergangen, kann man auf gute Heilung hoffen?
    Benutzt Du weiter Blau- bzw. Silberspray?...
    Hallo Widdy,
    danke der Nachfrage. Die Henne hat sich zum Brüten gesetzt. Das ist nicht dumm, denn so kommt der Hahn nicht auf die Idee, sie zu treten. Ich habe die Wunde gründlich mit Blauspray versorgt und es hat sich inzwischen eine grosse dunkle Kruste auf der Wunde gebildet. Ob sie es wirklich schafft, über die ganze Fläche neue Haut zu bilden? Ich hoffe es und werde berichten, wenn es etwas Neues gibt. Die Arme. Ich schaue jeden Tag nach ihr, lege ihr was Leckeres hin, was sie auch frisst und wünsche ihr gute Besserung. Ausserdem bin ich dabei, unseren Einzäunung gegen Eindringlinge zu verbessern.
    Wiedergekommen ist der Räuber bisher nicht.
    Da sie nicht gepickt wird, habe ich bisher auf das Ali-Spray verzichtet. Aluminium seht ja in Verdacht, auch nicht so gesund zu sein.
    LG Oliver
    Geändert von Oliver S. (19.03.2018 um 20:31 Uhr)

  4. #24

    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    1.196
    Zitat Zitat von Widdy Beitrag anzeigen
    Tiffani, verzeih' , meine folgende Anmerkung, sie ist nicht gegen Dich gerichtet, betrifft aber Dein Post Nr. 13 in diesem Faden mit dem eingebetteten Video.
    Mir fehlt absolut das Verständnis dafür, dass Leute filmen müssen, wie ihre eigenen Hühner von einem Fuchs gepackt und einfach ihrem Schicksal überlassen werden. Das hat für mich nichts mehr mit World-Wild-Life zu tun.
    So, jetzt ist es raus
    und ich weiss:
    dann werde ich Widdy mal schnell off topic antworten:

    Ich kann deine Einwende gut verstehen und ich dachte auch Ähnliches, als ich das Video gefunden hatte.

    ABER: ich hatte ja selber mal einen großen Verlust zu beklagen, bei dem ich bis heute immer noch nicht weiß bzw. mir vorstellen kann, welches Tier bei mir zugeschlagen hatte. Das beschäftigt mich immer noch sehr. Deshalb habe ich großes Interesse an solchen oder ähnlichen Videos, wo man sehen kann, wie ein Raubtier vorgeht, wie es sich verhält, wo es packt, wo es anfängt zu fressen oder welchen Schauplatz es hinterläßt. Meist sind diese Videos mit einer Nachtsichtkamera aufgenommen und kein Mensch im Hintergrund beteiligt. Dass es hier anders war, ist nicht schön und diesem Mann sollten jetzt die Ohren klingeln, ob unseres Protests .

  5. #25

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.521
    Themenstarter
    Zitat Zitat von tiffani Beitrag anzeigen
    ... ich hatte ja selber mal einen großen Verlust zu beklagen, bei dem ich bis heute immer noch nicht weiß bzw. mir vorstellen kann, welches Tier bei mir zugeschlagen hatte. Das beschäftigt mich immer noch sehr....
    Das kann ich gut versehen. Ich rätsel auch immer noch wer hier mit mässigem Erfolg am Werk war und danach nicht wiedergekommen ist. Auch die Reaktion der Hühner ist merkwürdig, so als ob nichts gewesen wäre. Sie sind nicht verschreckt, laufen locker über die Wiese und haben sogar interessiert in den Federn herumgepickt, die der Räuber zurückgelassen hat.
    Auch unserer Grosspitzhündin habe ich die Stelle gezeigt. Sie hat sehr interessiert darin geschnüffelt und sich anschliessend in einem Stück Kacki daneben gewälzt, so dass ich sie nachher auch noch baden musste. Unser Spürhund hat mir also auch nicht weiter geholfen. Alles sehr, sehr merkwürdig.

    LG Oliver

  6. #26
    Darwinist Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    57...
    Beiträge
    13.813
    Bist Du sicher, dass es nicht der Hund war? So im Spiel? Hühnerhaut ist ja nun wirklich nichts im Vergleich zu einer dicken Hundepelle...
    Alle reden vom körperlichen Übergewicht.
    Das geistige Untergewicht wird totgeschwiegen!
    Ernst Ferstl

  7. #27
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.687
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    Die Henne hat sich zum Brüten gesetzt. Das ist nicht dumm, denn so kommt der Hahn nicht auf die Idee, sie zu treten. Ich habe die Wunde gründlich mit Blauspray versorgt und es hat sich inzwischen eine grosse dunkle Kruste auf der Wunde gebildet.
    Das klingt aber schon sehr gut! Und ich hoffe für Euch, dass es weiterhin so super läuft und die Wunde schön ausheilt.

    Sei froh, dass Du in Deiner Truppe kein Silberspray (Aluminium) brauchst; bei mir würde das niemand lebend überstehen.
    Nur schon ein Blutstropfen am Boden wg. eines abgebrochenen Zehennagels lässt meine durchdrehen.
    Und wenn z.B. mein grosser Brahma am Fuss eine frische Feder spriessen hat, die wird ihm gnadenlos ausgerissen, und je mehr das dann blutet, um so besser. Die kennen da gar nix, meine Mädels.

    Aber nochmals zu dem Räuber.
    Hätte denn ein Hund überhaupt zu Dir an die Hühner rangekonnt. Ein Fuchs kann bekanntlich leider fast überall drüber oder untendurch, aber ein Hund?
    Gibt's denn bei Dir eine Gassi-Geh-Strecke?

    Jetzt interessiert mich noch der Kothaufen, in dem sich Deine Hündin gewälzt hat. War der von Deinen Hühnern?
    Wie sah er aus, wie roch er (d.h. wie stank nachher Deine Hündin)?
    Ich selbst habe noch nie eine Hinterlassenschaft von einem Fuchs bzw. Marder gesehen, der "am Werk" war.
    Bei uns stinkt's einfach nach Fuchs/Marder wenn ich morgens zum ersten mal die Runde mache. Da kann ich ziemlich genau sagen, wo er in der Nacht überall war.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  8. #28
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    8.565
    Die dunkle Kruste ist normal. Die fällt irgendwann ab und darunter ist die neue Haut. Ich bin sicher, dass es zuwächst. Ich hatte hier eine Henne, die vom Fuchsangriff riesige Wundflächen hatte. Die sind alle verheilt und es sind dort auch wieder Federn gewachsen. Solange alles trocken und nicht entzündet ist, wird das wieder.

    Eine andere Henne hatte so eine große Verletzung am Rücken/unter dem Flügel. Das kam durch einen ungeschickten Hahn beim Treten. Auch das ist wieder völlig geheilt und ebenfalls mit Federn bewachsen.

    Sie schafft das schon.

    Bei unseren Hunden war Fuchs- und Marderkacke immer sehr beliebt als "Parfüm"
    Ich habe genau wie Widdy sofort daran gedacht, als ich das gelesen habe.
    Life isn't about waiting for the storm to pass. ___________________
    ____________________ It's about learning how to dance in the rain.

  9. #29
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    5.023
    @Oliver
    du mußt dir da keine Sorgen machen, das Huhn wird über die ganze Stelle neue Haut bilden (sie ist ja schon dabei, unter der Kruste) und da wachsen dann auch wieder Federn. Die Federn kommen evtl. erst bei der nächsten Mauser. Bei der wirklich schwer verletzten Henne, von der ich dir weiter vorne den Link eingestellt habe, waren die Wunden tiefer und größer, und trotzdem sah man nach ein paar Wochen davon nichts mehr. Ich habe wirklich gestaut, wie schnell so etwas bei einem Huhn heilt.

    Lisa war schneller

    Marderkacke liegt hier ständig herum, ich hoffe meine Hunde fangen nicht an, sich damit einzureiben. Schlimm genug, daß mir Familie Marder immer auf dem Heu herumkackt.
    Geändert von Mara1 (20.03.2018 um 08:00 Uhr)

  10. #30

    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.521
    Themenstarter
    ... ach herrje!!!
    Eine meiner hübschen diesjährigen Mechelner-Orpington-Mischlingshennen wollte unbedingt brüten also habe ich sie auch bei kühlen Temperaturen auf ein paar Eiern im Gluckenstall sitzen lassen. Aus 8 Eiern hat sie immerhin ein Küken ausgebrütet und inzwischen 1 Woche im Gluckenstall und dessen Auslauf geführt.
    Als ich gestern neues Wasser in den Auslauf des Gluckenstalls gestellt habe, muss ich vergessen haben, ihn wieder ordentlich zu verschließen. Jedenfalls sass ich gestern noch spät am Schreibtisch, als unsere Grossspitzhündin gegen ihre Gewohnheit vom Sofa aufgestanden ist und um meine Beine geschlichen ist. Ich dachte mir, die muss halt mal raus und bin mit ihr in den Garten gegangen. Sie ist ganz zielstrebig voraus und in die hinterste Ecke des Gartens gespurtet und hat gebellt. Ich sage noch zu ihr "psst nicht so laut um die Zeit" als mir ein Fuchs entgegen gesprungen kam und an mir vorbei über die Mauer unseres Grundstücks abgehauen ist. Mir standen die Haare zu Berge aber ich habe erst mal unsere Hündin gelobt. Sie hat dem Eindringling von der Mauer aus hinterher gespürt und auf einmal habe ich in der Dunkelheit auf dem Nachbargrundstück ein komisches Piepsen gehört. Mit Taschenlampe bin ich auf die Suche gegangen aber da, wo es laut und deutlich gepiepst hat, war gar nichts zu sehen!
    Also habe ich unseren Hündin geholt und von ihr die Stelle untersuchen lassen. Sie sofort mit der Nase auf eine unauffällige Stelle gezeigt und darunter war noch lebend unser Küken unter ca. 5 cm lockerer Gartenerde/Torf vergraben.
    Also habe ich mich mit Küken in der Hand Richtung Gluckenstall aufgemacht aber der war natürlich leer. Nur ein paar Federn waren zu sehen. Die junge Glucke habe ich hinter einem Zaun tot gefunden. Also habe ich das Küken unter die die verletze Glucke geschoben, seit ein paar Tagen brütet. Immerhin hat das geklappt und die beiden "fuchsgeschädigten" bewohnen seit heute den Gluckenstall:
    Vom Fuchs zusammengeführt.jpg
    Hier noch ein Bild vom Fuchs, dass meine Wildcamera geschossen hat:
    Zwischenablage01.jpg
    Die Glucke habe ich halt jetzt abgekocht und gebe sie der Hündin. Sie frisst aber ein komisches Gefühl scheint sie auch dabei zu haben.
    Grossspitz am 27.3.2018.jpg
    LG Oliver

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kommt denn hier noch aus Österreich?
    Von saminsi im Forum Umfragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.09.2015, 23:03
  2. Was kommt hier heraus?
    Von Verlorene Eier im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 21:21
  3. Frage: Welche Rasse kommt in Frage?
    Von Hühner-Theo im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 20:51
  4. hier kommt paule und seine crew
    Von mausetina im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 18:04
  5. wer kommt denn hier auch aus essen/mülheim?
    Von cabrona im Forum HüFo-Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 19:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •