Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Hilfe! Henne (wahrscheinlich Kropfverstopfung) wird immer schmaler.

  1. #21

    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    13
    Kimberly, Du hast recht mit Deinen beiden Meinungen, aber außer ihr ein schlechtes Gewissen zu machen, hast Du ihr nicht wirklich geholfen. Zumal schon die nächsten Tipps zur Hilfe reinkommen, obwohl ich die Situation von awausd Hühnchen auch als aussichtslos sehe. Sie sollte sie erlösen.

    Vor einem Jahr war ich auch noch Anfänger. Viel gelesen und Hilfe habe ich in diesem Forum bekommen, da die Mitglieder doch gezielt antworten, ihre Erfahrungen mitteilen und nicht gleich auf jedem Hühnerneuling rumhacken.

    Es ist nicht einfach zu entscheiden, Heilen oder Erlösen. Aus diesem Grund melden sich doch immer wieder neue Mitglieder in diesem Forum an. Und awausd wird jetzt auch wissen, was sie tun sollte.

    Für mich kommt Tierarzt nicht in Frage und am Huhn rumdoktoren habe ich mir mittlerweile auch fast abgewöhnt, was nicht leicht ist. Auch ich musste dies lernen. Beim ersten Huhn habe ich einen Wasserbauch massiert und mein zweites Huhn ist leider an einer Bronchitis gestorben. Aus diesem Grund entscheide ich mich jetzt zeitnah für das Beil, wenn es aussichtlos ist. Danach gibt es Hühnerfrikasse oder eine Hühnersuppe.

    Es wäre aber schön, wenn Landhühner noch auf meine Fragen antwortet. Dies hilft auf jeden Fall für die Zukunft und für neue Mitglieder mit demselben Problem.

  2. #22

    Registriert seit
    31.05.2018
    PLZ
    21271
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Danke Borstel! Es ist eben genau das, ich versuche ja schon alles was ich kann. Nur die Entscheidung zu treffen, wenn man keine Erfahrung hat, ist eben schwierig. Deshalb hatte ich im Forum ja um Unterstützung gebeten. Diese habe ich auch bekommen und angenommen. Vielen Dank.

    Der TA hatte mir am Telefon den Betrag von 150 Euro übrigens genannt. Wie sonst die Preise sind weiß ich natürlich nicht.

  3. #23
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.530
    Zitat Zitat von Borstel Beitrag anzeigen
    Kimberly, Du hast recht mit Deinen beiden Meinungen, aber außer ihr ein schlechtes Gewissen zu machen, hast Du ihr nicht wirklich geholfen. Zumal schon die nächsten Tipps zur Hilfe reinkommen, obwohl ich die Situation von awausd Hühnchen auch als aussichtslos sehe. Sie sollte sie erlösen. ........
    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    ..........
    Viele Leute haben hier Hilfestellung geleistet, aber vergebens, denn das einzigen was geholfen hätte, nämlich zum Tierarzt zu gehen, wolltest du nicht hören, weil du zu beschäftigt bist!
    Diese Ignoranz der Menschen kotzt mich sowas von an, das kann ich dir gar nicht sagen! ............
    Borstel, Du hast vollkommen recht!

    Kimberly, hier kommt jemand, der eine Frage hat und dann kommen die Bemerkungen - ".....Diese Ignoranz der Menschen kotzt mich sowas von an, das kann ich dir gar nicht sagen!....."

    Ich muss gestehen, ich finde es auch zum Kotzen, wenn diese Bemerkungen z. B. von dir kommen - sorry! Denn es gibt einfach auch Menschen, die von morgens bis abends arbeiten müssen und leider gibt es immer mehr TA die ab 19 Uhr nicht mehr erreichbar sind. Und auch diese Menschen haben ein Recht Tiere zu halten.

    Darum sind Bemerkungen wie "kotzt mich sowas von an" zum Kotzen - sorry, denn eigentlich nehme ich dieses Wort nicht in den Mund. Nur jeder sollte sich erst mal an die eigene Nase fassen und nicht über andere urteilen, die er überhaupt nicht näher kennt und deren näheren Umstände er auch nicht kennt.

    Und normal sollte es so sein, wenn hier jemand eine Frage stellt, das man denn auf die Frage antwortet und nicht was er zum ko.... oder nicht zum ko.... findet. außerdem hat sich awausd um seine Tiere gekümmert und sie auch gut versorgt - sonst hätte sie die Erkrankung wohl auch nicht gemerkt. Aber / und dabei ist ein Tier erkrankt und auch da hat sie sich so gut wie es ging auch darum gekümmert. Übrigens, ich würde auch nie mit einem Tier gleich zum TA fahren oder auch nicht mit mir selber zum Arzt fahren, wenn es mir mal nicht so gut geht. Denn auch mal etwas Abwarten kann oft schon helfen und die Axt kann man immer noch nehmen
    Geändert von hein (14.06.2018 um 16:51 Uhr)
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  4. #24
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.530
    Zitat Zitat von awausd Beitrag anzeigen
    Danke Borstel! Es ist eben genau das, ich versuche ja schon alles was ich kann. Nur die Entscheidung zu treffen, wenn man keine Erfahrung hat, ist eben schwierig. Deshalb hatte ich im Forum ja um Unterstützung gebeten. Diese habe ich auch bekommen und angenommen. Vielen Dank.

    Der TA hatte mir am Telefon den Betrag von 150 Euro übrigens genannt. Wie sonst die Preise sind weiß ich natürlich nicht.
    Das war und ist auch vollkommen ok!

    Weiter so und viel Spass mit den Hühnchen und besonders wenig Hühnerkrankheiten.

    Und tröste dich, ich habe seit über 50 jahren Hühner und lerne immer noch dazu und was noch wichtiger ist, Aussenstehende sind immer schlauer und Fehler macht man auch immer wieder mal - LEIDER

    Liebe Grüße von der Weser
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  5. #25

    Registriert seit
    31.05.2018
    PLZ
    21271
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Danke Hein! Freut mich das ich eure Unterstützung habe! Auch das erste mal schlachten, was heute Abend wohl auf mich wartet, wird nicht einfach sein. Aber ich bin mir ziemlich sicher das die Hühner es bei mir nicht so schlecht getroffen haben. Und ich denke bei der Haltung von mehreren Nutztieren bleibt es eben nicht aus, das man auch mal eins töten muss.

  6. #26

    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    13
    Hallo awausd, wie geht es Deiner Henne?

    Meiner Henne scheint es besser zu gehen. Ich hatte Sie mir gestern Abend nochmals geschnappt und der Kropf war noch leerer, als am Morgen. Massage hat sie noch einmal bekommen, mit einer Kropfspülung war sie dann nicht mehr einverstanden. Ich habe Sie auf den Boden gesetzt und statt Kot kamen dann komplette Weizenkörner raus. Den Rest des Tages hat sie es sich in einer schattigen Ecke gemütlich gemacht und geschlafen.

    Ich muss aber noch dazu sagen, dass ich den Hinweis mit der Wurmkur (Danke für den Hinweis. Die letzte hatte ich vor 3 Monaten gemacht und auch gerade nicht daran gedacht, dass sie wieder mal fällig ist.) aufgegriffen habe und meine Hühner am Morgen ihr Frühstück mit einer Wurmkur von AniForte bekommen haben. Da die kranke Henne nicht gefressen hat, musste ich ihr das Pulver mit Wasser und einer kleinen Spritze in den Schnabel geben. Heute Früh ist Sie dann schon etwas mehr rumgelaufen und hat sich zwar nicht am großen Fressen beteiligt, aber den Reis, den ich Ihr extra in einer Ecke hingelegt hatte, hat sie dann doch etwas angerührt. Also scheint bei meiner Henne „nur“ ein Weizenkorn quer gelegen zu haben.

    Solltest Du sie geschlachtet haben, dann schau im Kropf nach was die Verstopfung ausgelöst haben könnte. Evtl. kann man Abhilfe (falsche Einstreu oder zu lange Grashalme) schaffen.

    P.S.: Ich selbst trinke keine Cola, aus den von Landhühner genannten Gründen. Ich kaufe sie maximal, wenn ein Waschbeckenabfluss mal etwas versackt ist. Aber seit gestern habe ich eine zuckerfrei Cola für den Notfall im Keller stehen. Die Prozedur „Spülung-Massage-Kotzen“ fand ich selbst jetzt auch nicht so toll. Nicht das ich zum Schluss noch ein Bulimie-Huhn bekomme.

    Landhühner: warum eigentlich zuckerfrei?

  7. #27

    Registriert seit
    31.05.2018
    PLZ
    21271
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Guten Morgen,

    leider war Gerdi als ich gestern nach Hause kam schon von selbst eingeschlafen . Das arme Mäuschen ist also erlöst.
    Beim nächsten mal weiß ich das wenn ein Huhn aufällig ist und nicht frisst morgens erstmal der Kropf abgetastet wird!

    Schön das es deinem Huhni besser geht.

    Mit der Cola ging es mir genau so. Wir haben sowas niemals im Haus. Ich habe dann eine teure Cola an der Tankstelle geholt

    Viele Grüße

  8. #28
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    PLZ
    66333
    Beiträge
    346
    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    Bravo! Jetzt hast du so lange gewartet bis die Henne so geschwächt ist, dass du sie erlösen musst. Daumen hoch!
    Viele Leute haben hier Hilfestellung geleistet, aber vergebens, denn das einzigen was geholfen hätte, nämlich zum Tierarzt zu gehen, wolltest du nicht hören, weil du zu beschäftigt bist!
    Diese Ignoranz der Menschen kotzt mich sowas von an, das kann ich dir gar nicht sagen!
    Wenn du viel Arbeitest und einen langen Anfahrtsweg hast: Dein Pech! Kann die leidende Henne was dafür? Nein!
    Du hättest dich drum bemühen können, dass jemand anders mit ihr hingeht oder den TA fragen ob du nicht nach der offiziellen Sprechstunde kommen kannst oder oder oder (...) machen wir uns nichts vor, du hättest sicher eine Lösung gefunden wenn du hättest wollen!
    Die eigenen Annehmlichkeiten über das Tierwohl zu stellen kotzt mich an. Wenn du keine Zeit für deine Tiere aufbringen willst/kannst, dann gib sie ab.
    Bin mal gespannt was du heute Abend tust, wenn es der Ärmsten nicht besser geht und sie nicht bis dahin kläglich dran verreckt ist. Gehst dann zum TA und lässt sie einschläfern oder?!
    Nur mal so aus dem Leben, ich war mit meinen Hühnern immer beim Ta und das Ende vom Lied war , dass alle verstorben sind und ich um 100 erte EUR ärmer war . In der Regel kann es alles sein und oft wird nur rumgedoktert. Beim letzten Mal musste ich eine Henne einschläfern und das war das Schlimmste was ich je gesehen habe. Es ist sehr anmaßend jemand zu verurteilen, weil er nicht sofort ( aus welchen Gründen auch immer ) zum Ta rennt. Jeder handelt anders und verurteilen hilft nicht . Meiner letzten Henne ging es zunehmend schlechter nachdem ich einen Tag vorher beim angeblich hühnerkundigen Ta war ( sie bekam drei Spritzen ) . Am nächsten Tag ist sie gestorben und ich war dabei . Es ist doch so, dass jeder unterschiedliche Erfahrungen macht und vielleicht ist es manchmal kein Fehler auch dem Tier einen natürlichen Tod zu ermöglichen, deshalb bin ich noch lange kein Tierquäler.
    LG Kerstin

  9. #29
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    15.530
    Zitat Zitat von Borstel Beitrag anzeigen
    ....................

    Ich muss aber noch dazu sagen, dass ich den Hinweis mit der Wurmkur (Danke für den Hinweis. Die letzte hatte ich vor 3 Monaten gemacht und auch gerade nicht daran gedacht, dass sie wieder mal fällig ist.) ............
    Das verstehe ich allerdings auch nicht - da wird eine Wurmkur nur mal so proforma gemacht - egal ob die Hühner Würmer haben oder nicht.

    Warum wird nicht zuerst einmal eine Kotprobe untersucht und dann ggf. gezielt eine dementsprechend Behandlung durchgeführt?

    Übrigens, ich habe seit über 50 Jahren keine Wurmkur bei meinen Hühnchen gemacht - allerdings mache ich mind. 2x im Jahre eine Kot-probe-untersuchung
    Es ist einfacher die Menschen zu belügen,
    als ihnen klar zu machen, das sie belogen werden
    (Mark Twain)

  10. #30

    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    13
    Hallo Hein, mache ich zur Vorsorge und habe ich im Internet bei einigen Hühnerbesitzern gelesen. Mehr Argumente habe ich auch nicht in der Tasche.

    Ich bin leider zu einer Volierenhaltung gezwungen, da wir Fuchs, Marder, Waschbär, Habicht (er weiß, dass unsere Hühner lecker sind) und Milan haben. Die Voliere ist für 11 Hühner mit 100 m€² groß, aber dennoch fressen Sie auch manchmal Steinen, auf denen vielleicht ein Tier seine Geschäfte erledigt hat, was Würmer haben könnte. Auch haben div. Kleintiere, wie Schnecken und Würmer doch auch Würmer, so liest man zumindest. Aus diesem Grund habe ich mich für AniForte entschieden, was rein pflanzlich ist.

    Ist es bei den Tieren nicht manchmal wie bei den Menschen? Wenn sich bei mir eine Erkältung anbahnt, nehme ich vorsorglich Aspirin Komplex und lege mich ins Bett. Bei mir hilft es bei anderen nicht. Vielleicht ist es richtig, vielleicht ist es falsch? Und die Cola habe ich doch jetzt auch im Keller stehen.

    Auf die riesengroße Wiese, welche sie direkt vor ihrer Nase haben, kann ich sie nur lassen, wann ich da und in der Nähe bin. Ansonsten findet eine ungewollte natürliche Auslese statt.

    Von Kotprobenuntersuchung habe ich auch schon gelesen, aber noch nicht darüber nachgedacht. Ist ja auch eine vorbeugende Maßnahme. Vielleicht nicht gegen Kropfverstopfung aber da gibt es ja genug andere Krankheiten.

    Herzliche Grüße von der Pulsnitz an die Weser und Awausd, tut mir Leid für Deine Gerdi.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Henne hat wahrscheinlich Fremdkörper in der Lunge was kann ich noch tun?Brauche Hilfe
    Von seidenhühner =) im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.03.2017, 09:25
  2. Huhn magert ab / wird schmaler
    Von SeidenBrahma09 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2016, 00:40
  3. Wahrscheinlich Kropfverstopfung - was mache ich am besten?
    Von Waldfrau2 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.03.2016, 00:58
  4. Hilfe Küken wird immer kleiner !!!!!
    Von Duckygirl2008 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 11:16
  5. Henne wird am Hinterteil immer dicker!
    Von minusch im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 22:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •