Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Ein neuer Brüter muss her Bruja oder Heka???

  1. #31
    Avatar von Levcuso
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    23996
    Land
    M-V
    Beiträge
    123
    Hallo, wenn in "Chargen" gebrütet werden soll, ist in meinen Augen ein separater Schlupfbrüter nötig! Zum Schlupf, und nur zum Schlupf!, sind andere Parameter nötig. Nicht öffnen, nicht wenden, höhere LF. Was passiert mit den BE die noch nicht dran sind? Wenden? Zu hohe Luftfeuchtigkeit? Wenn es im Brüter möglich ist nur bestimmte BE zu wenden ohne den Brüter zu öffnen wäre es eventuell möglich aber durch die LF alles andere als optimal, aber das ist nur meine Meinung aus selbst gesammelten Erfahrungen.
    1.4 Marans, 1.5 Sundheimer, 1.2 Ayam Cemani, 1.3 Mechelner
    6.210 Legetruppe: gerettete Lohmann, eigene Mixe und Rassen
    2.2.18 Flugenten, 5.25 Wachteln,1.0 Germanischer Bärenhund
    www.sonnenhof-dalliendorf.de.tl

  2. #32
    Avatar von mari_wien
    Registriert seit
    12.04.2015
    PLZ
    47**
    Land
    Österreich
    Beiträge
    128
    Zitat Zitat von Levcuso Beitrag anzeigen
    wenn in "Chargen" gebrütet werden soll, ist in meinen Augen ein separater Schlupfbrüter nötig!
    Laut Hersteller ist das beim 84B nicht so, der wird als Permanentbrüter verkauft und scheint bei vielen zu guten Erfolgen zu führen. Mich interessiert nun einfach, mit welcher Methode (zusätzlich befeuchten oder eben nicht) man am besten fährt.
    Viele Grüße
    Mari

  3. #33
    Avatar von Levcuso
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    23996
    Land
    M-V
    Beiträge
    123
    Hallo, habe mir mal den Brüter angeschaut. Durch die zwei Etagen ist es ja möglich mit dem Chargen brüten, allerdings werden laut Anleitung selbst zum Schlupf die Parameter nicht verändert. Sehe ich als Kompromiss Lösung um in Chargen brüten zu können. Wenn die Ergebnisse stimmen, scheint es ja so zu klappen.
    Zu Deiner Frage ob zusätzlich befeuchten oder nicht, kann ich nichts sagen, nutze das Gerät ja nicht.

    LG Jörg
    1.4 Marans, 1.5 Sundheimer, 1.2 Ayam Cemani, 1.3 Mechelner
    6.210 Legetruppe: gerettete Lohmann, eigene Mixe und Rassen
    2.2.18 Flugenten, 5.25 Wachteln,1.0 Germanischer Bärenhund
    www.sonnenhof-dalliendorf.de.tl

  4. #34
    Avatar von Landhahn
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    Unna
    PLZ
    59427
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    34
    Bei Heka ist der Service top und die Leute dort sehr nett.
    2/4Menschen,1/0 DJT,2/5 Bielefelder,0/17 Hybriden

  5. #35
    Moderator Avatar von conny
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    173xx
    Land
    Brandenburg/Uckermark
    Beiträge
    11.534
    Zitat Zitat von mari_wien Beitrag anzeigen
    Laut Hersteller ist das beim 84B nicht so, der wird als Permanentbrüter verkauft und scheint bei vielen zu guten Erfolgen zu führen. Mich interessiert nun einfach, mit welcher Methode (zusätzlich befeuchten oder eben nicht) man am besten fährt.
    Ich brüte seit etlichen Jahren mit Bruja-Modellen und sehr guten Schlupfergebnissen. Ich persönlich erhöhe die LF nicht und verändere auch die Temp. nicht. Ich habe anfangs als Laie die LF erhöht und die Temp. zum Schlupf heruntergeregelt, da man es im Forum überall so lesen konnte. Ich musste feststellen, dass die Schlupfquote dann allerdings nicht so gut ausfiel. Zumindest bei Bruja-Modellen.

    LG Conny
    I



    Man kann dem Leben keine Tage geben, aber dem Tag mehr Leben





  6. #36
    Avatar von Levcuso
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    23996
    Land
    M-V
    Beiträge
    123
    Mir ist in der Brutanleitung noch aufgefallen das die BE nicht älter als 5 Tage sein sollen. Könnte mir vorstellen das das Alter der BE wohl den Unterschied macht, je älter das BE umso mehr LF zum Schlupf.
    1.4 Marans, 1.5 Sundheimer, 1.2 Ayam Cemani, 1.3 Mechelner
    6.210 Legetruppe: gerettete Lohmann, eigene Mixe und Rassen
    2.2.18 Flugenten, 5.25 Wachteln,1.0 Germanischer Bärenhund
    www.sonnenhof-dalliendorf.de.tl

  7. #37

    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Wien
    PLZ
    1080
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.885
    Zitat Zitat von mari_wien Beitrag anzeigen
    Laut Hersteller ist das beim 84B nicht so, der wird als Permanentbrüter verkauft und scheint bei vielen zu guten Erfolgen zu führen. Mich interessiert nun einfach, mit welcher Methode (zusätzlich befeuchten oder eben nicht) man am besten fährt.
    Hab die eine PN geschickt!

  8. #38
    Avatar von mari_wien
    Registriert seit
    12.04.2015
    PLZ
    47**
    Land
    Österreich
    Beiträge
    128
    @Conni: Danke, dann probiere ich das auch mal...
    @Levcuso: Das ist natürlich eine plausible Erklärung, merci!
    Viele Grüße
    Mari

  9. #39
    Moderator Avatar von conny
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    173xx
    Land
    Brandenburg/Uckermark
    Beiträge
    11.534
    Zitat Zitat von Levcuso Beitrag anzeigen
    Mir ist in der Brutanleitung noch aufgefallen das die BE nicht älter als 5 Tage sein sollen. Könnte mir vorstellen das das Alter der BE wohl den Unterschied macht, je älter das BE umso mehr LF zum Schlupf.
    Den Verlust von Flüssigkeit bei älteren BE sollte man vor der Brut ersetzen. Wenn ich doch über längere Zeit lagern muss, besprühe ich diese Eier 2 Tage vor dem Einlegen täglich zweimal mit lauwarmen Wasser.

    Man kann sie auch in lauwarmes Wasser legen. Wenn keine Luftblasen mehr aufsteigen, soll man sie wieder entnehmen. Diese Methode habe ich allerdings bisher nie ausprobiert.

    LG Conny



    Man kann dem Leben keine Tage geben, aber dem Tag mehr Leben





  10. #40
    Avatar von Levcuso
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    23996
    Land
    M-V
    Beiträge
    123
    Ich habe immer mit erhöhter LF bei Schlupf gearbeitet. Meine BE können aber auch schon mal 3-4 Wochen alt werden. Habe da bisher keinen so großen Unterschied festgestellt.
    1.4 Marans, 1.5 Sundheimer, 1.2 Ayam Cemani, 1.3 Mechelner
    6.210 Legetruppe: gerettete Lohmann, eigene Mixe und Rassen
    2.2.18 Flugenten, 5.25 Wachteln,1.0 Germanischer Bärenhund
    www.sonnenhof-dalliendorf.de.tl

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Hersteller ist besser: Bruja, Hemel oder Heka
    Von Wyandotten64 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.12.2014, 22:57
  2. Bruja 84/D oder Heka 1
    Von Rosicky im Forum Kunstbrut
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 19:28
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 13:19
  4. Bruja 84/d oder Heka 3
    Von polly im Forum Kunstbrut
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 01:31
  5. Heka oder Bruja
    Von Petz_o im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 07:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •