Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Thema: Calcium-dura Brausetabletten?

  1. #21
    Avatar von Möttchen
    Registriert seit
    03.01.2017
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    350
    Mist, Bearbeitungszeit um, deshalb als Nachtrag:

    das mit den Vit D3 Kombitabletten klingt schonmal gut.
    Ich konnte zu legenden Hennen jetzt nur eine Dosierung von 1200 I.E. Vitamin D3 pro Kilogramm Trockenfutter für legende Hennen finden.

    (Wenn ich den Bedarf von Papageien, 500-100 I.E. pro Kg Futter, 10-15 I.e. Tagesbedarf pro kg Tier auf eine legende Henne umrechnen, würde , hieße das einen Tagesbedarf von 18 I.E. Vit D3 Tagesbedarf pro kg Körpergewicht der Henne, bei Zugang zu ungefiltertem Tageslicht kanns dann auch weniger werden.)
    Keine Hühner, aber 3.2 Kleingefieder
    __________________________________________________ __________________
    Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast - Saint-Exupery

  2. #22
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    4.400
    Themenstarter
    Sie sind schon so ziemlich von morgens bei abends draußen. Nur im Winter haben wir halt einige Wochen lang keine Sonne. Aber jetzt kriegen sie schon wieder Sonne ab und genießen das auch. Nur Grünzeug ist halt noch Fehlanzeige, bisher wächst noch nichts.

  3. #23
    Avatar von Sanne
    Registriert seit
    08.03.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    1.959
    Hallo Mara,
    die Rinderknochen die ich für meine Hunde immer da habe,es sind Sandknochen,Wirbelknochen auch noch teils mit Rippenstück dran.

    LG
    Susanne

  4. #24
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    4.400
    Themenstarter
    Allgemeine Frage, paßt aber auch hierher, finde ich: Wie hoch sollte der Kalkgehalt im Futter sein für Legehennen? Ich will von dem Fertigfutter weg, zumal da auch Gensoja drin ist, jedenfalls in dem, was ich hier zu kaufen kriege. Und meine Tucken fressen zur Zeit auch fast nichts davon. Eigentlich fressen sie es nur, wenn sonst gar nichts anderes mehr da ist, also anstatt verhungern sozusagen. Wenn ich Futter selber mische, wieviel Futterkalk muß dann rein?

    Von meinen beiden Hennen mit den Beinahe-Windeiern:
    Bei der Grünlegerin hat es sich normaliesiert, die legt jetzt wieder ordentliche Eier mit fester Schale. Nur meine Olivlegerin macht nach wie vor Bröselschalen. Die kriegt jetzt täglich 3 Tabletten Calcium (dank Wichtelpaket aus D hab ich jetzt auch welche ohne Brause).

    Und alle kriegen jetzt mal Futterkalk ins Weichfutter. Sie können zwar auch Futterkalk und Muschelgrit fressen, aber das tun einige wohl nicht ausreichend. Und ich habe jetzt mal Hühnerhälse vom Metzger gekauft, gekocht, gewolft, das kriegen sie jetzt mal als Zusatzfutter, durch den Knochenanteil kriegen sie da doch auch nochmal Calcium ab, und zusätzlich Protein.

    LG
    Mara

  5. #25
    Avatar von Dinape
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    283
    Hallo mara, sind deine problemhühner kaulschwänzig? Habe hier im forum gelesen, dass das bei araucana (mixen) ohne schwanz und damit bürzeldrüse oft ein problem bei der verwertung des gefütterten kalziums besteht. Habe seit einer woche windeier von meiner grünlegerin (hybride ohne schwanz). Füttere ua legepellets und muschelgrit zur freien verfügung. Gestern eine Kalziumtablette plus vitamin d3 intraschnabulös gegeben. Zusätzlich noch ein paar sonnenblumenkerne. Das heutige windei war schon nicht mehr ganz so windig. Mal sehen was die nächsten Tage bringen.

  6. #26
    Avatar von Dinape
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    283
    Nach einer weiteren tablette war das heutige ei wieder fest aber noch mit rauer schale.

  7. #27
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    4.400
    Themenstarter
    Die Olivlegerin ist kaulschwänzig. Die legt immer noch so bröselige Eier. Die Grünlegerin ist nicht kaulschwänzig, die legt jetzt wieder ganz normale Eier mit fester Schale.

    Wenn das mit den Tabletten bei meiner Olivlegerin nichts hilft probiere ich noch den Calciumdrink. Die Tabletten bringen bei ihr bisher nicht so wirklich eine Besserung. Wie kriegst du die Tabletten ins Huhn, direkt in den Schnabel? Halbiert, oder? Die sind doch ganz schön groß. Ich habe die bisher immer zermörsert und in Rührei gemischt. Da ist es nur nicht ganz einfach, daß wirklich sie das frißt, weil die anderen natürlich auch das Leckerchen wollen.

  8. #28

    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    618
    Ich gebe die Tabletten immer intraschnabulös: Huhn abends von der Stange pflücken, Schnabel auf, Tablette rein, Schnabel zuhalten und Hals streicheln.
    Ich habe hier auch gerade so einen Pflegefall: Junghenne vom letzten Jahr. Sie hat den ganzen Dezember und Januar durch gelegt. Dann fingen die Schalen an, dünn zu werden. Da habe ich ihr anfangs nur 1/2 Tablette täglich gegeben, weil sie so winzig ist und ich nicht überdosieren wollte. Dann kam das erste Windei und ich habe die Dosis immer weiter erhöht: 1 ganze, 2 und jetzt sind wir bei 3 Tabletten täglich.
    Immerhin keine Windeier mehr. Die Eier sind aber noch so dünnschalig, dass wenn im Nest ein Hühnchen drauf tritt, das Ei dann kaputt geht.
    Außerdem hat sie selbst bei den dünnschaligsten Eiern massive Kalkablagerungen an der Eispitze. Deswegen vermute ich mittlerweile, dass sie eine Stoffwechselstörung hat und das Ca deswegen nicht richtig einbauen kann.
    Ich weiß bei ihr auch langsam nicht mehr weiter. Momentan hoffe ich sie irgendwie über den Sommer zu bringen und dass es dann nach der Winterpause besser wird.

  9. #29
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    6.889
    Sterni hat mir den Rat gegeben, zusätzlich zu den Calc.-Tabletten noch Schüssler-Salze zu geben und zwar Nr. 1 (Calc. Fluoratum) und Nr. 2 (Calc. phosphoricum). Bei meinem Huhni scheint es zu wirken *ganzvorsichtigaufHolzklopf*
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,2 Sulmtaler, 0,1 Plymouth rock weiß, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,1 Marans, 0,1 Cream Legbar, 0,1 Araucana, 0,1 Adoptivhuhn Harco, 3,6 Junghühner, 2,0 Laufenten, 8 Legewachteln

  10. #30
    Avatar von Sanne
    Registriert seit
    08.03.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    1.959
    @Blindenhuhn,
    gibst Du die Schüsslersalze direkt in den Schnabel,wenn ja,wieviel?
    Oder zermörsert einfach pro Huhn jeweils eine von den beiden Salzen ins Weichfutter?

    LG
    Susanne

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Darreichungsform Calcium Dura Filmtablette
    Von ***altsteirer*** im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.05.2016, 21:01
  2. Unterschied Calcium dura Tabletten
    Von Lau Fente im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 13:14
  3. Calcium Dura Vitamin D3
    Von Loupet im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 16:21
  4. Calcium Dura Dosierung
    Von SuseL im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 20:30
  5. Calcium-Brausetabletten mit Orangegeschmack
    Von Eva-M. im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 22:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •