Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Plötzlich kleine Eier und fast ohne Schale

  1. #21
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.403
    Da Hühner auch nur Menschen sind, brauchen sie Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett.

    Kohlenhydrate sind leicht abzudecken: Saaten und/oder Getreide.

    Fett über Sonnenblumenkerne, Öl oder andere fetthaltige Saaten.

    Mais nur begrenzt, da es in der Kombination zuwenig Nährstoffe liefert, dafür aber recht schnell dick macht (Mastfutter).

    Eiweiß entweder auf pflanzlicher Basis (Erbsen, Soja) oder tierischer: Insekten, Hackfleisch, Katzenfutter.
    Die restlichen Vitamine werden abgedeckt durch reichlich Grünfutter.



    Idealerweise macht das das Huhn selber, indem es sich tagsübers auf der Wiese bedient.

    Gibt die Wiese/der Auslauf das aber platzmäßig nicht her, muss das fehlende nachgefüttert werden.
    In erster Linie ist das Eiweiß.

    Bei legenden Hühnern muss das Nahrungsangebot natürlich dementsprechend aufgestockt werden - immerhin will das Ei auch produziert werden.

    Bei Rassehühnern ist ein guter Auslauf fast ausreichend für deren Produktion.
    Bei Hybriden stimmt das natürliche Zusammenspiel von Nahrungsangebot und Eierproduktion nicht; die legen sich tot, auch bei schlechtem Nahrungsangebot.

    Gerade bei denen muss die Fütterung stimmen, sonst gibt's extreme Windei-Probleme.


    Nachtrag: Gerade gelesen, Du hast keine Hybriden.



    Trotzdem fehlt bei Dir das Eiweiß im Futter. Höchstwahrscheinlich auch Fettsäuren/Vitamin E.

    30m² sind ausreichend, aber wenn es sich nicht um eine von insektenwimmelnde Futterwiese handelt, wird der Auslauf das nicht hergeben.


    Probeweise kannst Du mal eine Dose Katzenfutter (Animonda Carny)/Hundefutter (Rinti) oder Hackfleisch (roh) anbieten - wenn Deine Tiere sich darauf stürzen, weißt Du, was fehlt.

    Und mal einen Becher Sahnequark dazu.

    Hühner sind Allesfresser, omnivor. Mit einer veganen Getreidekost kommen sie nicht klar.
    Geändert von Galla (19.05.2017 um 20:44 Uhr)

  2. #22

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Vielen Dank für die Informationen. Leider ist das alles etwas viel und ich verliere den Durchblick. Dachte man soll eigentlich nicht so direkt Fleisch verfüttern und Sachen wie Katzen oder Hundefutter. Ich merke ich muss mir hier irgendwo Informationen besorgen um vielleicht etwas nachzulesen. Wo wäre da eine gute Anlaufstelle? Und wäre jemand so nett noch einmal kurz zusammenzufassen was wohl jetzt die beste Möglichkeit ist sprich nun irgendwelchen Zusatz kaufen wie lege Mehl oder es mit anderen Sachen aus dem Haushalt versuchen

  3. #23
    Avatar von caro26
    Registriert seit
    10.02.2016
    PLZ
    18xxx
    Beiträge
    83
    DIE Lösung wird es nicht geben. Meine Hühner werden beim Anblick von Hackfleisch zu wilden Raptoren. Auch Quark ist beliebt. Ob Du lieber Legemehl oder Pellets kaufst, Mineralfuttermischung oder Futterkalk, kannst nur Du entscheiden.

    Thread-Missbrauch: Meine vier Sussex(hybriden?) sind jetzt in der dritten Legeperiode. Kann es sein, dass es einen Zusammenhang zwischen der Newcastle-Impfung und Windeiern gibt? Das erste Windei gab es genau zwei Tage nach der Impfung und seitdem (ca. 4 Wochen) ca. 3 bis 4 pro Woche. Bei einer Henne sind die Eier zur Zeit außerdem riesig, generell dünnschalig und deformiert. Leider weiß ich nicht genau, welche (Kommen zwei in Frage). Die Schale der ordentlichen Eier der Sussex ist dunkler als vorher, ansonsten normal. Die jüngere Vorwerkhenne legt wie immer.
    An Pellets oder Legemehl gehen meine Hühner nicht. Sind allerdings auf sehr viel Fläche unterwegs (Ich muss im Hühnerauslauf bald mähen... Ich mörsere zurzeit gekochte Eierschalen zu einem gröberen Pulver und misch sie zur "Kalkrückführung" ins Futter, wird so la la mitgefressen.
    5.9.0 Gallus gallus, 2.2.3 Anas platyrhynchos domesticus, 3.3 Felis silvestris catus, 1.0 Canis lupus familiaris, 2.1 Equus ferus caballus, 1.7 Ovis orientalis aries, 1.1 Testudo hermanni boettgeri

  4. #24

    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    46**
    Land
    Salzkammergut
    Beiträge
    270
    Legekorn kaufen spart dir Arbeit und enthält alles, was die Hühner benötigen. Selber mischen ist halt etwas mehr Aufwand.
    Im Moment fehlt deinen Hühnern Eiweiß. Also solltest du schaun, dass du das ab sofort gibst, unabhängig davon, ob du die Fütterung auf Fertigmischung oder eigene Mischung umstellst.
    Also wie oben angeführt pflanzliches oder tierisches Eiweiß und gegen die Windeier unbedingt Muschelgrit (den meine jedoch nicht fressen) oder einfach zerkleinerte Eierschalen, die du einfach unters Futter mischst.

  5. #25

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    1.023
    Kauf deinen Hühnern Legemehl oder -pellets und füttere das zu 2/3, den Rest gibst du deine Körnermischung. Und gib ihnen ihre Eierschalen, pro Huhn mindestens eine pro Tag, gemahlen übers Weichfutter zurück.
    Der Gedankengang "die müssen ja bei uns nicht... deswegen brauchen die auch kein Legemehl" ist falsch. Hühner die eine gute bis sehr gute Legeleistung haben, brauchen auch hochwertiges Futter.
    6 versch. Lege-Hybriden (aus 2016) + 13 junge Orpington in gelb-schwarz-gesäumt (Schlupftag 18.03.) (RIP Nr. 8 und Nr. 12 - 18.07.)

  6. #26
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    924
    ich gebe meinen Hühnern täglich ein Weichfutter aus Quark, Leinöl, Bierhefe, Futterkalk, gerebeltem Oregano und ein wenig Haferflocken zum Binden. Das liefert eine Grundversorgung an tierischem Protein, wichtigen essentiellen Aminosäuren, diversen Vitaminen, Mineralstoffen und Fettsäuren, Calcium für die Schalen, Oregano vorbeugend gegen Infektionen. Statt Haferflocken sind auch mal Reste von gekochten Kartoffeln, Nudeln oder Reis drin. Alle paar Tage gibts zusätzlich etwas Hackfleisch oder Mehlwürmer. Das Körnerfutter würde ich noch mit Sonnenblumenkernen und/oder Hanfsaat anreichern. Die Eierschalen deiner Hühner kannst du zerstoßen und ihnen wieder ins Futter geben, als zusätziche Kalkquelle.

  7. #27
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.403
    Eine gute Anlaufquelle ist das Hühnerforum; da bist Du also schon mal richtig.


    Kurze Zusammenfassung:

    Kaufe Hackfleisch und Quark und gib das Deinen Hühnern.


    Für die Zukunft:

    Biete Austerngrit und getrocknete/zerbröselte Eierschalen an.
    Biete Legemehl oder -pellets mit min. 18% Rohprotein an.

    ODER:

    Statt Legefutter kaufst Du Dir getrocknete Hermetialarven (http://hermetia-zucht.de/epages/ab99...bf/Products/20)
    und fütterst zu Deinem bisherigem Körnerfutter jeden Tag eine handvoll Larven, einen Brei aus Quark, geraspelte Möhren/etwas Bierhefe.

  8. #28

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    73
    Themenstarter
    Okay. Und Hackfleisch roh?

  9. #29
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    924
    jop, am besten Rinder- oder Lammhack. Niemals Fleisch von Geflügel verfüttern, das nicht vollkommen durchgekocht ist, denn hier besteht Gefahr der Übertragung von Geflügelkrankheiten. Deshalb immer auf die Quelle des Fleisches achten. Wenn die Metzgerei auch Geflügelhack anbietet, besteht die Gefahr, das sie alles durch denselben Fleischwolf jagen. Besonders kritisch ist da Fleisch aus der Barf-Metzgerei...

    Wenn du lieber auf nummer sicher gehen willst, kannst du das Hack aber auch durchgaren.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Eier ohne Schale
    Von Jannik im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 10:52
  2. Eier ohne SchaLe
    Von Alisella im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 22:59
  3. Eier ohne Schale
    Von Blausperber im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 16:37
  4. plötzlich ehemals braune Eier fast weiß 0.o
    Von Eintagsküken im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 13:08
  5. Eier ohne Schale!!
    Von Kleines_Küken im Forum Verhalten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 16:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •