Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: sterbende Tiere durch Durchfall - angeblich keine Kokzidien

  1. #11
    Hühner-Friseuse Avatar von Rosie
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Rodgau
    PLZ
    63110
    Beiträge
    5.292
    welche farbe hat der durchfall? Und wie alt sind dieküken?
    Liebe Grüße
    Heike Grimm
    3,11 Sundheimer 4,24 Paduaner
    1,1 Lahore 1,1 Zwergenten und eine 26köpfige Legetruppe

  2. #12

    Registriert seit
    31.10.2015
    Beiträge
    211
    gegen Salmonellen muss er einen anderen Wirkstoff nehmen, da hilft kein baytril.

  3. #13
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.523
    Könnte eine bakterielle Erkrankung sein - wundert mich aber dann, dass Deine Brahma nicht betroffen sind.

    Oder in der Tat ein Wurmbefall. Nicht jede Kotprobe enthält Wurmeier. Und nicht jede Tierarzthelferin
    bereitet die Probe lege artis auf und/oder kann Wurmeier erkennen.

    Nochmal Probe oder mit Flubenol entwurmen?

  4. #14

    Registriert seit
    31.10.2015
    Beiträge
    211
    Salmonellose ist auch eine faktorenkrankheit, es trifft nur die immunschwachen Tiere.

  5. #15
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    10.917
    Ich hatte vor 2 oder 3 Jahren da auch schon mal so meine Probleme (hatte darüber auch einen Thread erstellt glaub ich, muss ich mal suchen). Mir sind damals von 40 Zwergseidenhühnern alle bis auf 6 oder 7 gestorben. Alle nacheinander innerhalb von Wochen/Monaten. Meine Brahma waren auch auffällig hatte da aber kaum Verluste.

    Ich hatte die Kombination: Kokzidien, dadurch der Darm kaputt oder die Darmflora geschwächt durch Baycox und dann kamen E-Coli Bakterien die den Rest gemacht haben.
    Brutmaschine von Birner Straußenfarm für 350 Eier zu verkaufen

  6. #16
    Avatar von charlie8888
    Registriert seit
    17.07.2012
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86
    Beiträge
    1.063
    Zitat Zitat von Gänseblümchen85 Beitrag anzeigen
    Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt nichts machen kann, ausser abwarten wie es verreckt um es dann einzuschicken?
    Kann man wirklich nicht am (noch) lebenden Tier Salmonellen, Coli-Kacke, etc. feststellen?
    Schick Kot den Du von 3 Tagen gesammelt hast an ein Labor, die sollen schauen was es genau ist.
    Schreib das Du auf Bakterien/ Kokzidien/ Würmer den Kot Untersuchen lassen möchtest.
    Am Besten auch noch ein Antibiogramm manchen lassen dann weißt Du welches Medikament überhaupt möglich ist noch zugeben... bzw. wo keine Resistenzien sind

    Hier eine Adresse die ich auch hier im Hüfo bekommen habe:

    http://www.tiho-hannover.de/kliniken...uer-gefluegel/

    und hier den Bericht den Du Ausfüllen musst:

    http://www.tiho-hannover.de/fileadmi...Vorbericht.pdf

    Kot in einem Bruchsicheren Röhrchen Sammeln und ab zur Post!! Dann weißt Du was los ist...

  7. #17
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    6.439
    Ich wollte auch gerade schreiben, dass man selbstverständlich diese Dinge im Kot untersuchen kann. Nur die (meisten) TÄ sind dafür nicht ausgerüstet (ausgebildet?), sondern nur ein Labor.
    Hier bei uns kannst du die Kotprobe einfach in einen Gefrierbeutel füllen, gut verknoten, nochmals Beutel drüber und festkleben. Ist leichter zu verschicken, als ein Röhrchen.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,2 Sulmtaler, 0,1 Plymouth rock weiß, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,1 Marans, 0,1 Cream Legbar, 0,1 Araucana, 0,1 Adoptivhuhn Harco, 14 bunt gemischte Küken, 2,0 Laufenten, 8 Legewachteln

  8. #18

    Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    87
    Themenstarter
    Hallo,

    ich habe soeben den Begleitbericht ausgefüllt, habe um Untersuchung von Bakterien, Kokzidien, Würmer und um Erstellung eines Antibiogramm gebeten.
    Gestern, heute und morgen früh habe ich gesammelt, bzw. werde ich sammeln, und morgen geht der Umschlag auf den Weg nach Hannover.
    Es zählt jeder Tag, ich hoffe das geht dann einigermaßen schnell dort

    Ich bin übrigens irgendwie automatisch davon ausgegangen, dass mein TA die Kotprobe die er erhalten hat zu Laboklin geschickt hat?! Ich kenne das (zugegebenermaßen von unseren Säugetier Exoten) nur so?! das er selbst untersucht bzw. seine TA Helferin (deren Kompetenz ich nicht hoch einstufe) da ran lässt, auf den Gedanken bin ich gar nicht gekommen.

    Ich hoffe sehr, es kommt keine Vollkatastrophe raus... aber so langsam braucht das Kind mal einen Namen, deswegen gilt Kopf in den Sand stecken wohl nimmer...

    vielen Dank für eure Hilfe bis hierhin und liebe Grüße!
    voll dem Hühnerfieber verfallen...

  9. #19
    Avatar von charlie8888
    Registriert seit
    17.07.2012
    Ort
    Bayern
    PLZ
    86
    Beiträge
    1.063
    Die Kotproben werden "Angesetzt" heißt das Dauert schon 3-4 Tage auch das Antibiogramm braucht auch seine Zeit.
    Drücke Dir die Daumen das keine Vollkatastrophe bei raus kommt..
    Mit dem Ergebnis kannst Du dann mit dem TA schauen was man machen kann...
    Halt uns mal auf dem Laufenden.
    Wie geht's den Deinen Tieren aktuell??

  10. #20
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nordeifel
    PLZ
    52xxx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.766
    Zitat Zitat von SetsukoAi Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor 2 oder 3 Jahren da auch schon mal so meine Probleme (hatte darüber auch einen Thread erstellt glaub ich, muss ich mal suchen). Mir sind damals von 40 Zwergseidenhühnern alle bis auf 6 oder 7 gestorben. Alle nacheinander innerhalb von Wochen/Monaten. Meine Brahma waren auch auffällig hatte da aber kaum Verluste.

    Ich hatte die Kombination: Kokzidien, dadurch der Darm kaputt oder die Darmflora geschwächt durch Baycox und dann kamen E-Coli Bakterien die den Rest gemacht haben.
    Coli´s hat jedes Huhn, brauchen sie sogar.Ohne geht´s gar nicht.
    Nur wenn Kokzidien die Darmschleimhäute zerstören ändern die Coli´s ihr Verhalten, und dann wird´s gefährlich.
    Gruß Heidi
    Zucht: Javanesisches Zwerghuhn,Showgirl(Wattegeier)/ Zwergseidi

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kokzidien übertragen durch Tretakt ?
    Von Cookie0102 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 06:15
  2. Kokzidien: keine in den Alten - dann die Jungen sicher?
    Von Mato im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 20:37
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 14:19
  4. Hühner angeblich geimpft aber keine Bescheinigung bekommen..!?
    Von marlene_3110 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:40
  5. Seidengeflüegel durch Kokzidien?
    Von Albinomaus im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 19:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •