Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: beständige pflanzen im hühnergehege

  1. #31

    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    33
    Themenstarter
    stockrose? das ist schön !!! wird auch gepflanzt...

  2. #32

    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    4.302
    Dabei bitte berücksichtigen: Was die Hühner nicht fressen, können sie trotzdem mit ihren flinken Kratzefüßen zerstören. Gras geht im Hühnerauslauf nicht deshalb drauf, weil sie es abfressen wie bei Weidetieren, sondern wegen dem ständigen Kratzen. Also auch Pflanzen, die nicht gefressen werden, muß man zumindest anfangs um die Wurzel herum schützen, sonst wird das nichts.

  3. #33
    Avatar von Gansundhuhn
    Registriert seit
    29.05.2016
    PLZ
    83
    Beiträge
    84
    Die Grasnarbe ist stabiler gegen fleißige Hühner wenn Sie regelmäßig kurz gemäht wird. Langes Gras verheddert sich schneller in den Füßen und wird dann ausgerissen.

  4. #34

    Registriert seit
    11.04.2012
    PLZ
    57...
    Beiträge
    279
    Ich hab einen Spierstrauch der schöne über hängende Äste hat. Darunter liegen sie gerne. Eine Hortensie und Ranunkelstrauch, Johannisbeeren die allerdings unten rum immer kahl sind.

  5. #35

    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    33
    Themenstarter
    also, jetzt habe ich eine prächtige minze gepflanzt .... die hat keine woche ihre blätter behalten. schade. auch der oregano hats nicht geschafft. der war nach einem tag hinüber. bleiben noch rosmarin und salbei. das sollte doch klappen. hoffe ich

  6. #36
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Land
    Österreich
    Beiträge
    4.777
    Ich hab am WE ne "Schnittlauchwiese" gemacht g
    Bin gespannt wie die sich hält...
    Die andern Kräuter sind soweit hinter Gitter so das die Huhnis sie nicht bis auf die Wurzeln abfressen können.

  7. #37

    Registriert seit
    05.11.2014
    PLZ
    41..
    Land
    Österreich
    Beiträge
    977
    bis all deine Hühner drauf-durch gelaufen sind
    zumindest ausgegraben
    minze und zitronenmelisse mögen meine Zwerge nicht...

  8. #38
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Land
    Österreich
    Beiträge
    4.777
    Kommt noch ein Gitter drüber und gut is...
    Dann bleiben zumindest die Wurzeln heil!

    Meine gehen am liebsten an Oregano Majoran und Thymian - Melisse, Salbei und Minze sind weniger beliebt

    Dafür waren letztens nach dem Regen die Blätter vom Kren mega beliebt!

  9. #39

    Registriert seit
    05.11.2014
    PLZ
    41..
    Land
    Österreich
    Beiträge
    977
    so eine Gitter zupf Wiese mit allem möglichen drunter hab ich auch gemacht

  10. #40

    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    4.302
    Zitat Zitat von sabs10 Beitrag anzeigen
    so eine Gitter zupf Wiese mit allem möglichen drunter hab ich auch gemacht
    und funktioniert das?

    Auf Dauer gibt doch eigentlich alles auf, wenn es ständig kurz abgezupft wird. Oder es wird zumindest immer mickriger. Wenn man Gras im Auslauf erhalten will hilft Wechselauslauf, damit auf einem Teil sich die Pflanzen erholen können. Oder größerer Auslauf. Oder weniger Hühner.

    Wenn es im Auslauf nicht mehr grün ist kann man auch täglich eine Portion Grünzeug von außerhalb reinwerfen, damit sie Grünzeug zum Fressen haben. Zum Scharren mögen sie mindestens genauso gern lockere Erde, Laub etc. Hühner sind ja keine Weidetiere.

    Bei mir war auch mal der Auslauf ganz kahl, und dann sind mal die Hühner ausgerückt, weil die Tür nicht zu war. Jetzt hätten sie locker über die angrenzenden Wiesen streunen können. Aber wo hab ich sie gefunden? Neben der Wiese, grad auf der anderen Seite vom Auslaufzaun, unter hohen Bäumen. Dort haben sie das Laub vom Vorjahr auf links gedreht.

    Wenn sie jetzt im Auslauf unterwegs sind haben sie einen Teil Wiese und einen Teil lockere Erde (Kompost) und Pferdemist. Sie machen gern Ausflüge über die Wiese und zupfen auch mal dies und das. Aber die meiste Zeit sind sie unter den Sträuchern oder auf der Komposterde unterwegs und buddeln nach Würmern und Krabbelzeug.

    Gut überleben bei uns im Hühnerauslauf die Aroniasträucher, Holunder, Weide (die ich oft stutzen muß). Die waren aber alle beim Einzug der Hühner schon so groß, daß die Hühner sie nicht komplett vom Laub befreien können. Deshalb wäre mein Tipp, größere Sträucher pflanzen, oder schützen, so lange sie unter 1m-1,50m sind. Wenn Sträucher größer sind vielleicht noch etwas die Wurzeln schützen um den Stock herum, damit nicht gerade dort große Badekuhlen gegraben werden. Dann können viele Sträucher gut überleben.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühnergehege
    Von Eumelchen im Forum Der Auslauf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.2016, 10:12
  2. Hühnergehege von Omlet
    Von isolde im Forum Der Auslauf
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 18:21
  3. Greifvogel im Hühnergehege
    Von Caecilie im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 12:07
  4. Abwechslung im Hühnergehege
    Von happy-86 im Forum Dies und Das
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 18:11
  5. Düngen im Hühnergehege
    Von Simson im Forum Der Auslauf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 22:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •