Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: Neues Arzneimittel gegen rote Vogelmilbe

  1. #41

    Registriert seit
    08.03.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    1.743
    Wenn der Preis für die kleinste Menge wirklich 1500€ sein sollte,ist das doch ein Super Schachzug der Industrie gegen die Hobbyhalter.
    Die Vogelmilbe ist immer noch unter Anderem ein Grund weshalb Hühnerhaltungen aufgegeben werden.
    Erst letztlich beim Landhandel mitgehört,wieviel Euros für unnützes Gift ausgegeben worden sind und nix geholfen hat.
    Sinnvolle Alternativen werden nur als Humbug abgetan,da muss schon ordentlich Gift/Chemie dran.

    LG
    Susanne

  2. #42

    Registriert seit
    08.06.2015
    PLZ
    93
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    was, dir haben sie einen Preis genannt? Bei mir hieß es die Fachberatung Geflügel ruft zurück..
    1500,- wäre ja völlig indiskutabel!
    Als gelisteten TA bekommst du sofort nach Freigabe Unmengen an Werbematerial und Preislisten zugesendet. Der Ek liegt deutlich über 1
    tausend Euro plus Märchensteuer und der TA schlägt ja auch was drauf, bist also bei ca. 1500, genau hab ich ned ausgerechnet, sondern den ganzen Mist nach einem kurzen Blick auf den Preis und den Wirkstoff sofort entsorgt.
    2,14 Orpington blaugesäumt, 0,1Lachshuhn, 0,2 Maran, 0,1Araucana

  3. #43

    Registriert seit
    08.06.2015
    PLZ
    93
    Beiträge
    32
    [QUOTE=Sanne;1600685]Wenn der Preis für die kleinste Menge wirklich 1500€ sein sollte,ist das doch ein Super Schachzug der Industrie gegen die Hobbyhalter.
    Die Vogelmilbe ist immer noch unter Anderem ein Grund weshalb Hühnerhaltungen aufgegeben werden.
    Erst letztlich beim Landhandel mitgehört,wieviel Euros für unnützes Gift ausgegeben worden sind und nix geholfen hat.
    Sinnvolle Alternativen werden nur als Humbug abgetan,da muss schon ordentlich Gift/Chemie dran.

    LG

    Ja, leider ist das so. Als TA wirst du ja auch in der Entwicklungsphase von Medikamenten befragt und ich hab damals schon gesagt, wenn ihr da was wirklich gutes findet, dann habt ihr die Lizenz zum Gelddrucken, dieser Preis hat mich dann allerdings schon geschockt.
    2,14 Orpington blaugesäumt, 0,1Lachshuhn, 0,2 Maran, 0,1Araucana

  4. #44
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    52....
    Beiträge
    1.826
    Je mehr ich lese, desto mehr freue ich mich aufs erste microguren nächste Woche....mich gruselt das alles...

    Aber trotzdem danke für die Info.....interessant so etwas zu erfahren, ist es allemal....
    Liebe Grüße,
    Nati (mit Pablo und Pepita)
    - Scheue dich nie etwas neues auszuprobieren! Noah war Laie und baute die Arche...die Titanic wurde von Experten gebaut..... -

  5. #45

    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    Tregunc in der Bretagne
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    Ganz langsam! Bravecto für Katzen enthält Aceton als Lösungsmittel.. ob das Medikament sich überhaupt mit Wasser mischen läßt, weiß ich nicht..
    Und Auftragen geht gar nicht, Aceton geht bei Hühnern sofort durch die Haut..
    Interessant. Vielleicht gibt's eine Emulsion ? Aber Spass beiseite. Das Bravecto gibt es anscheinend auch in Tablettenform zum Einnehmen für Hunde (und Katzen?). Habe gerade mal die Formel angeschaut, die ist ja heftig.

    Ich behalte es mal im Hinterkopf als letzte Rettung, falls meine Stallhygiene-Massnahmen versagen. Letztes Jahr bin ich die Viecher schliesslich auch schon mal losgeworden, ohne Fluralaner
    Marans goldhalsig und silberhalsig

  6. #46
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    6.238
    Themenstarter
    Sodele, die Fachberatung hat tatsächlich heute endlich zurückgerufen...

    In der Tat ist lediglich die 1 L Flasche verfügbar und kostet EK ohne MwSt dem Tierarzt 1100,- €
    Das ist für Privathalter natürlich indiskutabel.

    Aber: im Mai 2018 wird eine 50 ml Flasche verfügbar sein, Preis noch offen, aber nicht dreistellig...
    Das wäre dann für den Fall eines lebensbedrohlichen Milben-Gaus eine Möglichkeit für Privathalter.

    Trotzdem gilt natürlich der Grundsatz: Prophylaxe ist immer besser als Therapie!

    Liebe Grüße

    Frank
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 1,12 New Hampshire 0,0,30 New Hampshire 0,0,12 Araucana.
    Dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  7. #47
    Avatar von Nicolina
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Regenbogenbutterblümchenland
    PLZ
    25
    Beiträge
    8.368
    Dann vermutlich mit dem Preis für Elector vergleichbar.
    Liebe Grüße- Nic und die bunte Truppe

    https://www.aktionsbuendnis-vogelfrei.com/

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Ameisensäure gegen rote Vogelmilbe?
    Von Nadine1365 im Forum Parasiten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.07.2017, 22:44
  2. Legehennenfutter mit Zusatz gegen rote Vogelmilbe
    Von Ludwig2012 im Forum Spezialfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 06:13
  3. Schwarzkümmelöl gegen Rote Vogelmilbe?
    Von bellablue im Forum Parasiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.09.2016, 21:41
  4. Raubmilben gegen rote Vogelmilbe?
    Von Kalissa im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2015, 12:05
  5. Futter gegen Rote Vogelmilbe ?
    Von Hühnerazubi im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2015, 20:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •