Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Doppelbrut:
2 Glucken im selben Nest

Stefan
Bei mir legen 2 Hennen in daselbe Nest (alte Obstkiste). Jetzt brüten beide in dieser Kiste. Soll ich sie lassen, oder lieber trennen? Gibt es Streit, wenn Kücken schlüpfen?

Katja
Die Hennen werden sich vermutlich nicht um die Küken zanken, wenn sie von Anfang an zusammen Brüten.
Das Brüten auf nur einem Gelege hat aber den Nachteil, dass es nach dem täglichen Freigang auf den Eiern Gedrängel gibt, weil jede auf der Mitte des Geleges sitzen will. Gerade zum Ende der Brut können die Eier dabei zu Bruch gehen. Ausserem musst Du ständig darauf achten, dass auch beide zusammen ihren Freigang nehmen, damit die Eier auch wirklich einmal täglich abkühlen können.

Ich würde die beiden trennen und jeder ein paar Eier geben. Darauf achten, dass jede wieder auf dem richtigen Nest sitzt. Wenn die Küken geschlüpft sind, kannst Du sie wieder zusammen lassen. Es gibt dann kurz ein paar Reibereien und dann machen sie ihren Job sehr schön gemeinsam.
Bei mir hat das immer bestens funktioniert. Ich habe sogar schon ein gluckende Henne ohne eigene Küken der führenden Glucke beigestellt. Es gab kurz Stess, dann haben sich beide darauf geeinigt, dass eine die Mutter ist und die andere die Tante. Die Mutter hat geführt und die Tante potentielle Feine vertrieben. Ein tolles Team.

Eva
Wir haben auch einmal gleichzeitig zwei Glucken direkt nebeneinander gestellt, allerdings in 2 Obstkisten. Die eine Henne hat der anderen immer die Eier geklaut. Dann haben wir die Kisten auseinander geschoben. Als die Küken dann geschlüpft sind, haben sie sich immer gerade der Henne angeschlossen die ihnen in den Kram gepaßt hat und sind wenn sie Angst hatten immer hin und her gerannt und konnten sich nicht entscheiden. Wir waren uns nicht sicher ob sie wußten, welche ihre "Mutter" war.

Friedrich K.
Trenn die 2 Hühner in der Obstkiste, stell eine zweite Obstkiste gleich daneben - sonst gibts frührer oder spöter schwere Zores, Kapputte Eier und Kampf um Küken!


Stefan
Ich habe versucht, die zwei Glucken zu trennen. Die haben sich aber derartig gewehrt, dass ich es wieder aufgegeben habe. Jetzt beobachte ich halt, was dabei rauskommt. Ich glaube ohnehin nicht, dass die den Hahn schon an sich rangelassen haben.
Also die haben die Schwanzfedern gespreizt wie die Auerhähne und haben wild auf meine Hände gepickt. Es sind die 2 Altsteirerhennen, die sich schon von Anfang an durch besonderes Temperament ausgezeichnet haben. Drum kann ich mir auch nicht vorstellen, wie ihr das macht mit dem Einpudern und Einreiben. Ich bin ja nicht ängstlich, aber das sind wahre Killerhühner! Gibt es da eine spezielle Grifftechnik?

Zum Vergleich sind meine Zwerghennen extrem ruhig. Wenn die erst einmal auf der Stange sitzen, sind sie wie gelähmt, da kann man mit ihnen hantieren wie mit einem Stofftier.

Das Ende der Geschichte:
Meine 2 Hennen, die im Tandem gebrütet haben, haben ihr Nest nach 3 Wochen wieder verlassen. Wie von einigen vorausgesagt, waren die Eier zerbrochen.


Doppelbrut: 2 Glucken im selben Nest
Anzeige



© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum