Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Brüten bei Vollmond


Jan 15, 2001
Mario
Für diejenigen unter Euch, die noch vorhaben zu brüten hier mal eine Anregung meinerseits.
Ich richte mich bei den meisten Arbeiten in Feld, Wald und Flur, bei Gemüseanbau und ähnlichem, seit gut 2 Jahren nach dem Mondkalender und habe hierbei nur gute Erfahrungen gemacht.
Vergangens Jahr fand ich auch den Hinweis, das Küken, welche an Vollmond geboren werden, angeblich besonders gesund und kräftig werden. Ich habe dies letztes Jahr bereits getestet und allesamt sind meine Rhodeländer aus dieser Brut prachtvoll geworden und geblieben. 2 wundeschöne Hähne waren auch dabei. Nun ist Einbildung bekanntlich auch ne Bildung, seis drum, der Einfluß des Mondes auf Mensch und Tier und den Rest der Natur bleibt wohl unbestritten, weshalb ich dies nun wiederholen werde und Euch "anheim stelle" dies auch zu versuchen. Gerade durch die Kunstbrut läßt sich dies ja sehr leicht steuern, wobei es natürlich umso schöner wäre, wenn eine bereitwillige Glucke die angebrüteten Eier dann natürlich zur Vollendung an Vollmond bringen könnte.

Sollte ich mich nicht verrechnet haben, müßtet Ihr zum kommenden Freitag (19.1.) den Brutkasten (oder die Glucke :-)) auf mollige Temparaturen vorheizen und mit dem bebrüten beginnen. Wenn Ihr die Eier nachmittags/abends reinlegt, sollten die Küken auch allesamt am 20/21. Tag zum nächsten Vollmond, am 8. Februar 2001 schlüpfen und hoffentlich eine schöne Zeit vor sich haben. Beim gleichen Spiel für gewünschte Küken im März wäre dann die Zeit vom Samstag 17.2. (Brutbeginn) bis zum Vollmond am 9.3.2001, an dem wieder ein Wunder des Lebens geschieht.
Besonders clever und konsequent, aber sicher nicht zwingend nötig wäre es dann natürlich Eier zu verwenden, die um den Vollmond in der Woche davor gelegt wurden.

Jan 15, 2001
Eckard
Das an dieser Geschichte mit dem Mond etwas dran ist, glaube ich schon. Bei uns wird auch der Futterkohl usw. nach dem Mondkalender gesät. Manchmal nur leider plus ein paar Tage.
Dieses nun auf Kücken zu beziehen, halte ich für eine sehr interessante Sache.

Jan 15, 2001
Christine
Brüten bei Vollmond
das mit den vollmond-küken werde ich im märz probieren, habe den termin schon vorgemerkt! bei salat habe ich den unterschied schon selbst gesehen :-))
werde es bei meinen küken beobachten, kann mir aber denken das es unterschiede gibt. wachsen wahrscheinlich besser wie die normal gebrüteten küken

Jan18, 2001
Mario
Vollmond-Küken
Meine "Vollmond-Kontrollgruppe" von 6 Eiern verschiedener Rassen liegt seit Dienstag im Kasten, erwarte also Nachwuchs zwischen dem 5.und 8.2.01. Diese werde ich markieren um über das Jahr festzustellen ob der Vollmond Auswirkungen zeigt. Mal schauen, werde darüber berichten

Jan20,2001
Andreas
Gesunde Küken - gesunde Hühner
"Auch für Hühner gibt es eine entsprechende Regel: Werden die Eier von Hühnern oder in Wärmeöfen so bebrütet, daß die küken bei Vollmond schlüpfen, werden daraus die gesündesten Hühner. Die Brütdauer ist ja gleich, deshalb kann auch in Großbetrieben dieser Rhythnus ohne Schwierigkeiten berechnet und eingehalten werden.

 

Febr 02, 2001
Mario
Vollmond- Küken
Ich habe gestern die Eier geschiert, von 35 waren 2 durchsichtig, offensichtlich nicht befruchtet (aber essen wollte ich sie dann auch nicht mehr) Quote also bislang bei rund 94,28%.
In allen anderen Eiern scheint sich ordentlich was zu tun, leider ist bei meinem altersschwachen Brutkasten nun auch noch (durch meine Schuld) das Thermometer geplatzt und ich mußte tausende Quecksilberkügelchen vom Boden aufnehmen, daß macht Spaß.
Wenn die Temperatur nicht verrückt spielt, erwarte ich also nächste Woche bis zu maximal 33 Küken von 4 bunt gekreuzten Rassen.
Davon 27 original Vollmondküken am 8.2. und die "Kontrollgruppe" von 6 Küken bereits 3 Tage zuvor, am Montag, 5.2.01.

 

Feb 15, 2001
Mario
Vollmond-Küken
Wie im Januar bereits geschildert, habe ich auch schon letztes Jahr Küken zu Vollmod schlüpfen lassen. Dieses Jahr zum überprüfen des Wachstums sogar mit Kontrollgruppe, die 3 Tage früher zur Welt kamen.

Allerdings habe ich diesmal meine
3.7 Rhodeländer,
2.2 Grünleger,
0.2 Italiener,
0.1 Bovan und
0.1 Sussex

sich quer beet kreuzen lassen, entsprechend bunt ist die Mischung die seit 8./9.2.2001 meine Küche unsicher macht. Die Kontrollgruppe von 6 Küken (100% der zuerst eingelegten Eier) schlüpften bereits am 5.2., die restlichen 21 dann um Vollmond herum am 8./9.2., ein wenig habe ich mich mit der Zeit jedoch verschätzt.

Von insgesamt eingelegten 35 Eiern, nach Schieren 33, schlüpften also insgesamt 27 die auch alle die erste kritische Zeit putzmunter überstanden haben.Alle Italiener (4 weiße) und Grünleger (10) Eier waren befruchtet und schlüpften, nur von den 19 braunen Eiern (Rhodeländer, Sussex, Bovan) blieben 6 Eier wohl in unterschiedlichen Stadien stehen, oder waren nicht befruchtet was ich dank dicker Schale beim schieren schlecht sehen konnte Eines schaffte es immerhin noch die Schale aufzupicken, starb aber noch im Ei :-((

Feb 15, 2001
Mario
Bruttermine für Vollmondküken
1.)
Vollmond am 9.3.2001 exakt um 18.20 Uhr
hierzu Eier einlegen am ganz frühen Morgen des 17.2.2001 oder mitten in der Nacht von Freitag auf Samstag (zwischen ca 3.00-7.00 Uhr)

2.)
Vollmond-Osterküken (eine Woche vor Ostern) erhaltet Ihr zu Palmsonntag, am 8.4.2001 exakt um 4.24 Uhr sofern Ihr Eure Eier am Sonntag, den 18.3. am frühen Abend einlegt (ca. 16.00-19.00 Uhr).

Wer will und wem es zeitlich eh passt, soll es versuchen. Ich werde jetzt erst mal 2 Monate pausieren, habe ja jetzt nen Stall voll, aber zu Palmsonntag kurz vor Ostern hätte ich gern auch noch Nachwuchs.

Siehe auch
Wie ging es weiter - Vollmondküken

 

Brüten bei Vollmond
Anzeige



© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum