Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Freier Auslauf = weniger Eier ?

Katja

Ich habe gerade in der "Niedersächsischen Land und Forst" folgenden Leserbrief von K. W. Schmidt entdeckt, den ich recht interessant finde. Gerade weil ich bei meinen Hühnern immer ein schlechtes Gewissen habe, dass sie in ihrem begrenzten Auslauf Grünfutter nur rationiert bekommen. Das scheint nicht unbedingt von Nachteil zu sein. Klingt auch logisch, oder?

In der Antwort für einen Hobbyhühnerhalter, der 20 Junghennen hält und nur fünf Eier täglich findet, wird nicht der mögliche Verzehr von Gras berücksichtigt. Wir selbst halten Hennen in einem Auslauf zum Scharren und teilen jetzt das Gras in rationierten Mengen zu.

Es ergaben sich folgende Legeleistungen: 60 % bei Grünfutter zum beliebigen Verzehr, aber 77 % bei rationierter Graszuteilung!

Wenn Hennen im unbegrenzten Umfang Gras verzehren können, „stopfen" sie sich damit voll. Sie nehmen dann zu wenig anderes hochverdauliches Futter auf, so z. B. Legekorn bzw. Ergänzungsfutter. Das kann sich nachteilig auf die Legeleistung auswirken, denn Rationen von Legehennen sollten Verdaulichkeiten der organischen Substanz von mindestens 75 % liefern. Junges Gras wird aber von Hennen nur etwa zu 53 % verdaut. Eine Kürzung der Grasteile in der Ration kann sich deshalb günstig auswirken – so z. B. durch Stunden-Weide.

Jens

Das mit der geringeren Legeleistung bei viel Gras im Auslauf kann ich bestätigen. Bei mir zu Hause habe ich nur zwei kleine Auslaufe mit spärlich bzw. keinem Bewuchs. Den Hennen füttere ich Legehennen-Alleinfutter zur freien Aufnahme und sie legen gut. Ich habe noch einen Stall bei meinen Schwiegereltern mit einem großen, bewachsenen Auslauf. Die Legeleistung der Hennen dort ist deutlich geringer, obwohl dort die gleichen Rassen laufen.
Ich muß allerdings auch sagen, dass die Hennen in dem großen Auslauf weniger Legemehl fressen. Von der Wirtschaftlichkeit gesehen, wiegt das die
geringere Legeleistung wieder auf.

Ulrike

..., und *noch* mal wieder anders betrachtet: Mit mehr Gras und bei geringerer Legeleistung leben die Hennen vermutlich auch länger, oder? ;-) (Da liegt z.B. bei *mir* der Schwerpunkt. Aber ich kann auch die wirtschaftlichen Interessen verstehen.)

Siehe auch Legemehl




© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum