Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Ab wann legen Hühner Eier?
Angebrütete Eier
Aufbau eines Hühnereis
Batterie-Eier
Bio-Eier
Blutverschmierte Eier
Eier färben
Eier: Geschmack
Eier kaufen: Vorsicht Betrug!
Eier legen
Eier richtig lagern
Eier mit 2 Dottern
Eier verkaufen
Eierschale: Fotos (REM)
Preis pro Ei
Preis pro Kilo
Eier wiegen: wie und warum
Farben der Eier
Freier Auslauf - weniger Eier? (Thema Futter)
Frühstückseier
Hagelschnur
Legedatum
Legenest (Tema Stall)
Legen Hybrid-Hühner schlechtere Eier?
Legebeginn
Legeprobleme (Thema Krankheit)
Meine Hühner legen zuwenig (Thema Futter)
Medikamente: Wann kann man die Eier wieder essen?
Minieier
Omega 3 Eier
Rezepte: Eierlikör
Rezepte: Soleier
Rieseneier
Schale: zu dünn
Schieren: Eiqualität
Schmutzige Eier
Versand: Bruteier
Versand: Bruteier und schlechter Schlupf
Warum ist die Eierschale lichtdurchlässig?
Warum stinken manche Eier?
Windeier - Eier ohne Schale
Wo gibt es Eierkartons?

Warum ist die Eierschale lichtdurchlässig?

03.03.02
ich heiße Josephine und bin 10 Jahre.
Ich habe eine Hausaufgabe, ich soll herausfinden;
Warum ist die Eierschale lichtdurchlässig ?
vielleicht können Sie mir da helfen ?
Mit freundlichen Grüßen
Josephine Preuß

SHierling
04.03.02
Also, nachdem keiner zu wollen scheint, fang ich mal mit dem Raten an - gefunden hab ich nämlich auch nichts.
Die Eierschale ist zunächst mal LUFT- , und dann auch Lichtdurchlässig. Luft muß rein, damit das Küken sich entwickeln kann. LICHT muß eigentlich aber nicht rein, die einzigen Sachen, die Lichtabhängig reagieren sind - soweit ich das weiß, der Vitamin-A und davon abhängig der Calcium-Stoffwechsel. Von beidem sollte aber im Brutei bereits genügend "fertig" gespeichert sein für die Kükenentwicklung, da passiert durch das Licht, was durch die Eierschale dringt, nichts mehr.
Unter der Glucke ist es ja auch dunkel, bis auf die paar Minuten am Tag, die sie mal was frißt, die Eischalenfarbe hat mit den Inhaltsstoffen auch nichts zu tun (im Gegenteil, irgendwo hab ich malgelesen, daß man für New-Hampshire als Bruteier die dunkleren raussuchen soll) - also richtig wichtig kann "Licht im Ei" demnach nicht sein ...!?
Das einzige, was meiner Meinung dann noch übrig bleibt, sind Lichtreize beim Schlupf, irgendetwas, das Hormone in Gang setzt oder so - da könnte ich mir noch was drunter vorstellen.
Sonst noch jemand eine Idee?

Oh - PS: was eine angemessen einfache und natürliche Erklärung sein könnte: Ein Ei zu bauen ist ohnehin schon schwer genug, und beim Huhn macht die Eischalenfarbe schon seit Jahrhunderten keinen "Selektionsvorteil" mehr - von daher sind weiße (lichtdurchlässige) Eier ohne zusätzliche Einlagerung von Farbe die "sparsamste" Lösung, Evolution neigt zu sowas....

Siehe auch: Fotos von Eierschalen (Rasterelektronenmikroskop)

© huehner-info.de 2000-2017
Kontakt Impressum