Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Futterstreit Enten und Hühner

Sandra 29.11.01
Bislang haben wir zwei Seidenhühner, die mit zwei Enten im Stall leben. Tagsüber sind sie nur draußen und obwohl Körnerfutter im Stall ist, gehen sie nie rein, um zu fressen, außer es schüttet wirklich, aber dann ist sicher das Wetter der Grund. Ich frage mich nun, ob meine Hühner genug zu fressen kriegen, denn die Enten sind schon gierig. Klar fressen die Hühner draußen herum, aber bei dem Wetter sieht es doch mit Würmern o. ä. eher mau aus. Soll ich die Tiere trennen? Zwei Futterschüssel bringen wohl nichts, denn die Enten würden sich wohl auch auf die stürzen. Oder meint ihr, die Enten fressen nur, bis sie satt sind, und den Rest können sich die Hühner holen? Oder nehmen sich die Hühner ihre Portion? Ich würde sie ungern trennen, schon weil ich einen 2. Stall bräuchte, aber auch, weil es ansonsten keine Probleme gibt. Sie hacken sich nicht und kommen gut miteinander aus.

Ralf 29.11.01
Deine WG ist schon okay, wenn alle miteinander auskommen. Aber ich denke, die Hühnergruppe ist ohne Hahn keine richtige Gruppe.
Er hat eine Menge Funktionen im Hühnerleben, und vielleicht kriegt er das Problem allein in den Griff. Das wäre jedenfalls das erste, was ich versuchen würde.

Hans 29.11.01
bei mir leben auch Hühner, Enten und Gänse zusammen. Mehrere Freßstellen sind sicherlich nicht verkehrt, weil es dann weniger Zank gibt. Bei mir habe ich es so geregelt, daß ich abends (wenn die Hühner im Stall sind) den Enten und Gänsen Futter gebe. Die sind abends und nachts aktiver und fressen. Morgens füttere ich draußen die Hühner, dann sind die Schnabeltierchen meistens noch satt. Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit für Dich.




© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum