Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChatShops
 

Wieviele Hennen braucht ein Hahn ?

Felix

ich möchte meine herde im nächsten jahr auf ca.20 hennen vergrößern. jetzt möchte ich wissen, ob ich zwei hähne halten muss, oder einen zweiten stall bauen muss, um dann zwei herden zu halten. von der größe meines auslaufes (6oom²) könnte das mit zwei hähnen klappen, aber mein stall ist nur 8m² groß von daher bin ich mir mit zwei hähnen nicht sicher.ich hoffe es hat jemand tipps für mich!

Katrin

Das kommt wohl auf den Hahn an, zB mein Italienerhahn schaffte es seinerzeit ohne Weiteres, 40 Hennen zu bewachen und die meisten Eier waren auch befruchtet. 20 wären ihm nicht zu viel gewesen ;o). Bei den Orpington sah das dann allerdings etwas anders aus... In einen 8 m2 Stall kannst Du jedenfalls auch gut 20 Hennen unterbringen, wenn er mit Kotbrett oder - grube ausgestattet ist.
Siehe auch Stall

 

Heinz

Es gibt gewiss viele Halter und Züchter, die auf 8 m² 20 Hühner und mehr halten. Insbesondere bei einer schweren oder mittelschweren Rasse, wie es Deine Wyandotten sind, erscheint mir dies möglich.

Zur Frage mit den Hähnen erscheinen mir 20 Hühner der mittelschweren Rasse Wyandotten für einen Hahn zu viel. Man spricht von 10 - 15 Hennen je Hahn, allerdings bei leichten, bei legebetonten Rassen (Leghorn, Italiener etc.). Bei mittelschweren Rassen traut man dem Hahn 7 - 10 Hennen zu.

Man kann aber nichts diesbezüglich generalisieren. Letztlich kommt es v. a. auf die individuelle Libido (Geschlechtstrieb) des Hahnes an. Auch kann es sein, dass ein Hahn seine Lieblingshennen tritt, die dafür öfters, andere verschäht er dagegen, sodass dann nur wenige Eier befruchtet sein können. Nach meinen Erfahrungen reicht ein Hahnentritt maximal 1 W, doch in der Literatur ist von 14 - 21 Tagen die Rede. Also eher 3-4 Tage, als 1 Woche, so jedenfalls meine Erfahrungen.

Eine andere Frage ist, ob sich die 2 Hähne überhaupt vertragen, wenn sie zusammen sind. Siehe Mehrere Hähne halten

Siehe auch Thema Hähne

© huehner-info.de 2000-2017
Kontakt Impressum