Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite

Startseite Inhaltsverzeichnis Suchen Links Forum
 

Ich möchte gerne Hühner halten....

Wieviel Zeit pro Tag muß ich für die Hühnerpflege rechnen?
3-4 Hühner machen eigentlich nicht viel Arbeit, da es praktische Futter- und Wassergefäße gibt, die nicht täglich aufgefüllt werden müssen. Je nach Stallgröße muß mehr oder minder oft ausgemistet werden, das kommt auch auf die Einstreu an. Bei Stroh muß man öfters ausmisten, Hobelspäne saugen mehr auf und sind lockerer. Hin und wieder sollte der Stall wegen Ungeziefer und Krankheiten desinfiziert und gekalkt werden.
Siehe auch Wieviel Zeit brauche ich für meine Hühner?

Die Hühner würde ich am liebsten im Garten frei laufen lassen, da sie sich ja wohl vom Stall nicht zu weit entfernen. Der Garten ist durchgehend eingezäunt. Mit wieviel Kot muß man denn rechnen? (wir haben kleine Kinder, die natürlich nicht ständig im Batz reinrennen sollen)
Ganz ohne eigenen Auslauf würde ich die Hühner nicht laufen lassen. Wenn Du eine Rasse nimmst, die nicht gut fliegen kann, genügt ein billiger 1 m hoher Zaun, z.B. Hasendraht und ein paar Holzstickel. Bei 3-4 Hühner würde ich ca. 50-60 m² einzäunen. Das hat den Vorteil, daß Du selbst entscheiden kannst, ob die Hühner in ihrem Bereich bleiben oder ob sie Freilauf haben.
Siehe auch Stall und Auslauf

Kann man den Hühner angewöhnen, bestimmte Bereich im Garten zu bevorzugen, andere zu meiden, und sie trotzdem frei laufen lassen?
Erziehen kannst Du Hühner nicht dahin gehend, daß sie manche Bereich meiden. Erfahrungsgemäß ist es so, daß die Hühne sehr schnell Beete zerstören, die Dir am Herzen liegen. Ich habe vor kurzem nur vergessen meine Salatpflänzchen hoch zu stellen bevor ich meine Hühner freigelassen habe, waren alle 30 Stück bis zum Anschlag abgefressen. Außerdem ist es gerade bei kleinen Kindern ratsam, die sie noch nicht danach schauen wo sie hintreten. Es kommt aber auch auf die Größe des Grundstückes an. Wenn das Grundstück größer ist (über 1000 m²) fallen 3-4 Hühner natürlich weniger auf als bei z.B. 500 m². Auch liebt es nicht jeder Besuch wenn er beim Kaffeetrinken im Garten den Kuchen mit den Hühnern teilen soll.

Die Katze traut sich nicht an Nachbars Hühner ran, so wird sie unsere wohl auch in Ruhe lassen?
Mit Katzen gibt es eigentlich keine Probleme, der Stall muß aber Abends gut verschlossen sein um die Tiere vor Fuchs und Marder zu schützen, die auch ins Dorf hinein kommen.
Siehe auch Marder, Fuchs & Co

Sind die Hühner denn klug genug, keine giftigen Beeren von Ziersträuchern zu fressen?
Mit giftigen Beeren und Sträuchern habe ich bisher keine Probleme gehabt, obwohl bei uns auch z.B. Pfaffenhütchen wachsen. Vielleicht hat da noch ein Anderer etwas zu sagen.

Siehe auch Sträucher im Auslauf

Hört ein Huhn von alleine auf zu fressen, wenn es satt ist oder frißt es sich tot?
Wegen der Menge des Futters brauchst Du dir keine Sorgen machen, da sie rechtzeitig aufhören zu fressen. Sie fressen sicher nicht bis zum Umfallen, es gibt aber Rassen, die zum verfetten neigen, da solltest Du dich beim Züchter erkundigen. Es gibt bei Euch sicher Kleintierzüchter-Vereine, die gerne Tiere abgegeben, die für sie nicht tauglich sind und Dich auch mit jeder Menge Tipps versorgen.
Siehe auch Futter

Im Sommer sieht es immer so schön aus mit den Hühnern. Über den WInter
liest und hört man immer nur so wenig. Sitzen die dann die ganze Zeit nur im Stall oder kann man die auch daran gewöhnen, im Freien zu sein?

Über den Winter gehen unsere Hühner genauso ins Freie, wie im Sommer. Manchmal sind sie sehr naß, deshalb habe ich ihnen Kisten in den Auslauf gestellt, weil sie bei Regen nicht in den Stall wollen. Bei Schnee allerdings setzen sie keinen Fuß ins Freie.
Allerdings richten sie im Winter auf der Grasnarbe größere Schäden an, weil sie beim Kratzen die Wurzeln gründlich mit entfernen. Da gebe ich meinen gerne mehr Freilauf, weil sie dann im Garten wenig Schaden anrichten, im Gegenteil, sie entfernen dann die Schneckeneier und vieles andere. Da muß der Stall auch öfters ausgemistet werden, weil sie natürlich mehr im Stall sitzen. Sie gehen bei Dunkelheit ja nicht ins Freie.

Muß man den Vermieter vorher fragen?
Bevor Du Hühner anschaffst solltest Du auf jeden Fall den Vermieter fragen. Ich würde wahrscheinlich auch die unmittelbaren Nachbarn mal abtasten um Schwierigkeiten zu vermeiden, denn auch die Hennen sind nicht immer lautlos.

Vergessen habe ich noch, daß sich gerade unsere jüngste Tochter (6 Jahre) viel mit den Hühnern beschäftigt und sie schon allein aus diesem Grund eine Bereicherung für die Familie sind.

Die Fragen stellte Heidrun, und Eva hat geantwortet

Siehe auch: Ich möchte mir gerne Hühner anschaffen




© huehner-info.de 2000-2011
Kontakt Impressum