Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
 

 

Geflügelpest 2004 - was betrifft Geflügelhalter in Deutschland?

Seite zuletzt geändert am 08.02.04

05.02.2004
Künast ruft zu besonderer Sorgfalt gegen Einschleppung der Geflügelpest auf
Berlin (agrar.de) - Bundesverbraucherministerin Renate Künast hat alle, die mit der Erzeugung von Geflügel zu tun haben sowie die Verbraucherinnen und Verbraucher zu besonderer Sorgfalt aufgerufen, um eine Einschleppung der Geflügelpest nach Deutschland zu verhindern. (...)
'Es ist Sorgfalt geboten, ungeachtet des EU-Einfuhrverbotes für Geflügel, Vögel und Geflügelerzeugnisse aus den von der Geflügelpest betroffenen asiatischen Ländern. Ich bitte eindringlich alle Beteiligten, insbesondere die Geflügelhalter, daran mitzuwirken, die Bestände genau zu beobachten und bei Anzeichen für das Vorliegen des Verdachts der Geflügelpest dies sofort den zuständigen Behörden mitzuteilen', so die Ministerin. (...)
Das Importverbot, das als Schutz vor der Einschleppung des aggressiven Virus diene, gelte auch für privat mitgeführte Waren, so Künast. 'Reisende in die betroffenen Länder sind zudem dringend aufgefordert, die entsprechenden Schutzmaßnahmen zu berücksichtigen, insbesondere den Kontakt zu Geflügel, geflügelhaltenden Betrieben und Vogel- bzw. Geflügelmärkten in diesen Ländern zu unterlassen'. (...)
Quelle: agrar.de - ganze Meldung lesen

05.02.2004 Mahnung: Geflügelhalter müssen Schutzmaßnahmen beachten
Schwerin (aho) - Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus (SPD) mahnt alle Geflügelhalter im Land an, die seuchenhygienischen Schutzmaßnahmen unbedingt einzuhalten. "Mit Beginn des Vogelfluges sind alle Betriebe aber auch Kleintierhalter aufgefordert, den Personen- und den Tierverkehr in den Anlagen vorsorglich auf das Notwendigste zu reduzieren", sagt Minister Backhaus. Alle Tierhalter wurden darüber bereits in den vergangenen Tagen über die Verbände informiert.
Quelle AHO - ganze Meldung lesen

06.02.2004 Mainz (aho) – Das Ministerium für Umwelt und Forsten informiert zu Risiken und Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Geflügelpest:
Bei den seit Anfang Januar 2004 in zahlreichen ost- und südostasiatischen Ländern gemeldeten Ausbrüchen der Geflügelpest (Geflügelgrippe, Aviäre Infuenza) handelt es sich um solche, die an das Geflügel angepasst sind; das zeigen die identifizierten Virusstämme. In Rheinland-Pfalz gibt es zur Abwehr der Geflügelpest verschiedene Maßnahmen. Generell sind Hühner und Truthühnerhaltungen der zuständigen Kreisverwaltung oder in kreisfreien Städten der Stadtverwaltung zu melden. Ungewöhnlich hohe Tierverluste in Geflügelhaltungen sind unverzüglich den vorgenannten Stellen mitzuteilen.
Welche Gefahr besteht für die Geflügelwirtschaft?
Wie können sich Geflügelhalter schützen?
Welche Vorsichtsmaßnahmen sind für Asienreisende sinnvoll?
Welche Vorsichtsmaßnahmen sind nach der Rückkehr aus Asien sinnvoll?
Quelle AHO - ganze Meldung lesen

06. Februar 2004 Geflügelpest - Künast verschärft Meldepflicht für Geflügelbestände
Bundesverbraucherministerin Renate Künast (Grüne) hat zum Schutz gegen die in Asien grassierende Vogelgrippe eine Meldepflicht für alle Geflügelbestände in Deutschland erlassen. Sie soll am Sonntag in Kraft treten. Wenn ein Geflügelbestand innerhalb von 24 Stunden erhöhte Verluste aufweist, ist der Tierhalter zur Anzeige verpflichtet. Dies gilt bei Beständen bis zu 100 Stück Geflügel bereits bei drei Tieren, bei größeren Beständen, wenn mehr als 2 Prozent betroffen sind. In diesen Fällen ist Seuchenverdacht anzuzeigen und eine Untersuchung auf Influenza-A-Viren der Subtypen H5 und H7 zu veranlassen. Die Eilverordnung verpflichtet zur Anzeige von Enten-, Gänse-, Fasanen-, Rebhühner-, Wachtel-, und Taubenhaltungen. Für Hühner gilt bereits eine Anzeigepflicht nach der Viehverkehrsordnung.

Zudem haben Geflügelhalter künftig ein Register zu führen, in dem Zu- und Abgänge mit Namen und Anschrift des Transportunternehmers, des bisherigen Besitzers sowie des Erwerbers einzutragen sind. EU-weit gilt ein Importverbot für kommerzielle wie private Einfuhren von Geflügel aus zehn asiatischen Ländern.
Quelle: FAZ - Ganze Meldung lesen

Siehe auch:
Ich habe Hühner - müssen sie gemeldet werden? ( huehner-info Forum)

Geflügelpest 2004 - was betrifft Geflügelhalter in Deutschland

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum