Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChat
 
Thema: Probleme und Krankheiten

Milbenbekämpfung: Leimringe

Katja
Ich habe das letztes Wochenende in einer Gartensendung gesehen. Es gibt ja diese Leimringe für Obstbäume. Problem dabei, dass auf dem offen liegenden Leim auch andere Insekten (vielfach Nützlinge) kleben bleiben.

Jetzt ist jemand auf die Idee gekommen, den Leim innen auf Kuststoffolie zu machen und damit das ganze nicht am Stamm festklebt, wird mittels einer Schaumstoffleiste an der Oberkante des Streifens der Abstand zum Stamm geschaffen. Die Frostspannerraupen krabbeln am Stamm hoch, stossen gegen die Schaumstoffbarriere und geraten beim Versuch diese zu umgehen auf den Leim.

Ich habe mir überlegt, wenn man das auf Baumstämme kleben kann, kann man das auch auf Wände kleben und wo Frostspanner kleben, kleben vielleicht auch Milben. Ich habe mir eine geschlossene Barriere unterhalb der Sitzstangen vorgestellt. Die Frage ist nur, ob die Hühner irgendwann anfangen daran herumzufetzen.
Sobald meine da sind, werde ich es testen und berichten.

Eva
dazu kann ich Dir sogar einen Erfahrungsbericht liefern. Wie ja mittlerweile bekannt haben wir letztes Jahr verzweifelt gegen diese Milben bekämpft, noch dazu weil ich nie ohne Milben aus dem Stall kam und das doch recht eklig fand. Sie sind auch glaube ich für Menschen nicht gerade gesund.

Außer dem Dampfreiniger sind wir auch noch auf die Idee mit Klebefolie gekommen. Wir haben allerdings ein 5 cm breites, durchsichtiges Klebeband verwendet, wie man es zum Verschließen von Kartons und Verpackungen verwendet. Dieses haben wir immer stückweise unter die Sitzstangen, oder an Stellen, die uns besonders "milbenfreundliche" erschienen sind geklebt.

Wie Du schon vermutet hat, haben sich die Milben, allerdings offensichtlich nach getaner Arbeit, darunter zurück gezogen. Wir mußten sie nur noch zerdrücken, denn ich glaube nicht, daß sich nicht die eine oder andere wieder hätte befreien können. Sicher ist sicher. Dadurch wurde das Klebeband natürlich auf die Dauer unbrauchbar und muß deshalb, je nach Befall alle paar Tage erneuert werden, was aber im Prinzip kein großer Aufwand ist, zumindest nicht in unserem relativ kleinen Stall.
Dieses Band wurde auch nicht bepickt, wahrscheinlich da es durchsichtig ist.

Katja
das klingt ja klasse. Da habe ich doch die Hoffnung, dass es mit diesem Leimzeug noch besser funktioniert, weil der Leim dicker und zähflüssiger ist als bei Klebeband. Die Insekten werden von diesem Leim regelrecht eingeschlossen, so dass immer neue Plagegeister daran kleben bleiben können und somit das ganze vielleicht etwas länger hält. Da mein Stall ja noch nicht fertig ist, geschweige denn Hühner und Milben drin sind, werde ich es zuerst nur mit einem kleinen Stück probieren, um eine Befallskontrolle zu haben.

Eva
Weißt Du den Hersteller dieser Leimringe, ich wünsche mit schon lange, daß mir die Milben auf den Leim gehen.

Siehe auch
Vogelmilben
Wie finde ich Milben?
Woher kommen Vogelmilben?


© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum