Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChat
 
Thema: Probleme und Krankheiten

Schnupfen - Erkältung

Kai
Kann es sein das meine Hühner Schnupfen haben? Oder das Hühner sowas bekommen können? Mein Hahn der macht immer so komische Geräusche und dann kommt irgendwann eine art Husten/Nießen oder sowas. Klingt irgendwie komisch. Was kann ich dagegen machen?

Eckard
es ist gut möglich, dass dein Hahn eine Erkältung hat. Halte ihn trocken und warm, wichtig ist, dass er keine Zugluft bekommt und bei Regen im Stall bleibt. Bei meinen anderen Tieren mache ich dann immer ein Aufguß aus Kamillenblüten zum inhalieren, aber es ist bestimmt nicht so einfach, den Hahn das inhalieren zu lassen. Du kannst den Hühnern Vitaminpräperate über das Wasser geben. Wir bekommen hier soetwas beim Raiffeisen-Markt(Genossenschaft).

Frankie
bekomme den schnupfen nicht raus! letzten herbst fing es an . meine brahma sind stark verschleimt , rasselndes atmem durch die gabe von antibiotika ( 3x bis jetzt ) wird es besser geht aber nicht ganz weg ! letztens bei den schönen wetter wars gut doch jetzt fängt es wieder an ! hatte auch verluste bei den küken ! kann mir einer helfen ?

Katrin
Ich wollte es erst selbst ausprobieren, ehe ich es empfehle, aber bei meinen Hühnern hat es jetzt wirklich gut geholfen. Die Küken hatten nämlich in dem neuen Stall gleich ziemlich Schnupfen bekommen, warum auch immer.

Ich hab dann als erste Maßnahme ordentlich Zwiebeln unter die geriebenen Möhren gemischt. Davon wurde es zwar besser, aber nicht gut und Antibiotika wollte ich wegen der Coccidiose-Impfung nicht einsetzen.

Da hab ich unseren Geflügelberater von der Landwirtschaftskammer angerufen und der hat es mir empfohlen:
das Mittel heißt Mentofin und ist eine wasserlösliche Vormischung auf der Basis von Menthol, Eukalyptus und Pfefferminze. So ähnlich wie japanisches Heilöl etwa. Man gibt 1ml auf 1 l Wasser. Verkaufen tut es Eddy van Eysden, Fürstenau, Tel.: 05901 1099. Es kostet 49.80 DM/500 ml (+ Transport)
Also - meine Küken röcheln jetzt nicht mehr.

Allerdings hab ich auch sofort den ganzen Stall ausgemistet und dick frisch eingestreut, die Wärme-Lampe für die kleineren Küken nochmal angestellt und die Fenster geschlossen, wo es vielleicht Zug gegeben hat.

Also schau vielleicht erstmal, ob Du am Klima in Deinem Stall nochwas verbessern kannst, ob die Einstreu auch wirklich trocken ist, der Stall luftig ohne Zugluft, nicht zuviele Hühner darin...

Schnupfen entsteht meist, wenn Viren mit schlechtem Klima (Schadgase etc) zusammentreffen und die Hühner vielleicht noch durch andere Umstände (Parasiten, Fütterung nicht ausgewogen etc) geschwächt sind. Die Antibiotika helfen nur gegen Bakterien, die sich gern auf den geschädigten Schleimhäuten ansiedeln, gegen Viren richten sie sowieso nichts aus. Damit müssen die Abwehrkräfte der Hühner selbst fertig werden und das schaffen sie nur bei bestem Klima und ausgewogener Fütterung.

Wenn Du's noch nicht getan hast - entwurme Deine Hühner und gib ihnen auf jeden Fall noch ein Vitamin-Mineralstoffgemisch extra.

 

Fr, 15. Dez 2000
Frank
wie jedes Jahr um diese Zeit, fangen meine Hühner leicht an zu Schnupfen. Das äußert sich in einem gelegentlichen Niesen, teilweise begleitet mit einem raschelnden Atemgeräusch. Normalerweise hat mir mein Tierarzt in solchen Fällen Antibiotika verschrieben, meine natürlich für die Hühner. Diesmal möchte ich ersteinmal etwas über eure Erfahrungen mit Schnupfen erfahren. Wie behandelt ihr eure Hühner, wenn sie einen Schnupf haben?
Im Moment ist noch alles im grünen Bereich und ich gebe den Hühner etwas Vitamine ins Wasser. Außerdem kriegen sie wie immer jeden Tag etwas Grünfutter.

 

17.12.2000
Katrin
Bei leichtem Schnupfen mische ich meinen Hühnern Zwiebeln unter die Möhren (beides in der Moulinette kleingehackt) und auch eine Knofi-Zehe. Vitamine übers Wasser bekommen sie auch.

18.12.2000 Christine
mit zwiebeln, das habe ich auch GEHÖRT aber noch nie probiert. aber lebertrantropfen sollen auch gut in der grippezeit. kennt noch wer so HAUSMITTELN?

18.12.2000
Bianca
Schnupfen
Die mögen wirklich Möhren??? Also, seit Jahren beobachte ich, daß meine Hühner fast alles mögen, nur eben keine Mohrrüben, noch nicht mal weichgekocht oder kleingeraspelt...

18.12.2000
Christine
es kommt immer drauf an, wie es serviert wird :-))
gekochte karotten frisst bei mir auch kein tier! obendrein sollst du sie ja mit dem gewohnten futter vermischen, deine hühner kennen eben keine karotten!!!!!
genauso ist es mit den kartoffelschalen, die man angeblich verfüttern kann. ich glaube KATRIN hat auch geschrieben ihre hühner fressen die schalen nicht- MEINE AUCH NICHT!! lässt du aber viel von den kartoffeln noch drauf, fressen sie diese ganz gerne!!!!!! man muss eben wisswn wie :-))

18.12.2000
Katrin
Ich gebe meinen Küken ab dem 3. Tag geriebene Möhren neben dem normalen Kükenmehl. Sie sind ganz wild darauf und ich kann gut Mineralstoffe, Zwiebeln etc daruntermischen. Später lasse ich die Möhren dann immer grober bis sie gelernt haben, sie selbst zu zerhacken, auch so als "Beschäftigungstherapie".

Jan 27, 2001
Volker
Tip mit geriebenen Zwiebeln gegen Schnupfen, besser Niesen, befolgt und meine es sei besser geworden. Die "dummen" Dinger, jeder weiß es ist ein Trugschluss (ewig dieses ß durch ss ersetzen) , laufen trotz Überdachung durch den Regen und verkühlen sich dann halt.

Siehe auch
Hühner im Regen

 

08/11/00
Volker
mein mittlerweile wieder genesenes "Schnupfenhuhn" zeigt seit 3 Tagen sehr merkwürdige Reaktionen.Es sieht aus als wolle es brechen, d.h. aufgerissener Schnabel, Hals nach vorn gestreckt, quieken, schütteln.Danach frisst es weiter und pickt recht agil, als wenn nichts gewesen wäre.Kann das Luftmangel sein oder einfach verschlucken, da zu hastig gefressen ?Hat jemand sowas schon beobachtet ?Allesamt rennen auch bei Regen draussen rum, was bei mir wieder Angst vor Erkältungen schürt.Oder sind Hühner so "schlau" den gebotenen Unterstand aufzusuchen, wenn es ihnen zu bunt wird, bislang taten sie es auch bei starkem Wind nicht.Auch die Möglichkeit sich im Stall aufzuhalten besteht, den sie ja wohl kennen, da die Eier immer brav im Nest liegen.Muß ich sie vor Wind und Wetter schützen, indem ich sie gar nicht erst rauslasse, was mit extremem Geschimpfe geahndet wird, oder soll ich auf ihren Eigenschutzinstinkt bauen?

Katrin
Das bei Deinem Huhn könnte eine Entzündung der oberen Luftwege sein. Da Hühner ja keinen Kehlkopf haben, sondern ihr Stimmbänder weiter unten an der Gabelung der Luftröhre zu den Bronchien liegen, hört sich ihr Husten so anders an. So wie Du es beschreibst, will das Huhn seinen Schleim loswerden.
Ich habe bei meinen Hühnern die Erfahrung gemacht, daß sie nicht schlau genug sind, um sich vor Erkältungen zu schützen, indem sie rechtzeitig in den Stall gehen. Manchmal sind sie so durchgeweicht, daß ich sie jetzt im Herbst und Winter an nassen Tagen lieber im (überdachten) Vorauslauf lasse. Aber das sind auch Hybridhühner und Orpington, die sind sowieso etwas doof.
Vielleicht solltest Du überlegen, ein kleines Schleppdach an den Stall über den Eingang zu bauen, dann tragen sie Dir an nassen Tagen auch nicht den Matsch an den Füßen in den Stall und verdrecken die Eier. Und Du hast immer ein trockenes Staubbad darunter. Man kann dafür gut diese durchsichtigen, gewellten Kunststoffplatten nehmen, mit denen auch Gewächshäuser eingedeckt werden.

 

Wiebke
Der Schnupfen scheint mittlerweile auskuriert, aber die Mädels legen immer noch nicht ordentlich. Weiß jemand, wie lange es dauert, bis genesende Hühner wieder legen?

Hubertus
Das ist stark von der Dauer und der Heftigkeit der Erkrankung abhängig. Und sicher gibt es auch individuelle Unterschiede zwischen den Hühnern. Das Eierlegen ist ja eine Schwerstarbeit gewissermaßen. Denn die eigentlichen Wildhühner bringen im Jahr nur ein einziges Gelege zusammen von vielleicht 12, -15 Eiern.
Egal welche Rasse man hat, unsere Hochleistungssportler reagieren auf jede Unpäßlichkeit, auf jede Streßsituation für gewöhnlich mit einer Eierlegepause.
Mit Deinen Hühnchen wird es schon wieder. Du mußt Geduld haben.

Siehe auch
Schnupfen

Hühner im Regen
Stall - Auslauf


© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum