Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite  
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChat
 

Matschiger Auslauf - was tun?

Steffen 06.12.01
Bei meinen Hühnern ist der Auslauf total matschig!! Weiß einer von euch, mit was man den Auslauf abdecken kann, damit die Hühner nicht in der Matschepampe Laufen müssen!! Antwortet bitte schnell, denn es wird Winter

Brigitta 06.12.01
Ja, schrecklich - immer dieser plötzliche unvorhersehbare Wechsel der Jahreszeiten!! *g* Schlimm, das......liegt bestimmt am Klima. Also schnell geschrieben , hier sind schon nur noch 2° und es regnet auch
Wenn Du kein "Dach" bauen kannst, zumindest über dem Stall Ein/Ausgang (kleine Wellplatte wirkt auch schon Wunder. Oder Lattengerüst mit Dachpappe oder Plane), dann streu dick Kies (keinen Sand, richtige Kieselsteine) davor, das verhindert schon eine Menge. Ca 15cm ausheben, Kies rein, und evtl einen "Ablauf" , wenn Du Gefälle hast. Kleine "Drainage-Gräben" (auch ca 15cm tief, je nach Boden, mit Kies aufgefüllt) helfen auch weiter, und am nettesten ist natürlich ein stabiler Bewuchs - aber das is nu schlecht bis Weihnachten hinzubekommen

Oskar 06.12.01
Was soll denn auf einer 15 cm dicken Kiesschicht noch wachsen, wenn das Frühjahr kommt?

Brigitta 06.12.01
Gar nichts, das ist für den Eingangsbereich gedacht, der auch Im Sommer "sowieso" zertreten ist, meistens. ca 1m² ist genug, um Stall und Eier einigermaßen vor Matsch zu retten.
Und die Drainage sind Gräben, keine Kanäle.

Oskar 07.12.01
Also wenn es nur um einen qm vor dem Stall geht, wäre das effektivste eine Verlängerung der Dachsparren um einen Überstand zu schaffen. Du schraubst ganz einfach 6/8 er Kanthölzer an die Sparren und nagelst diese mit Brettern zu. Oder geht das bei dir nicht? Ansonsten würde ich eine möglichst dünne Lavalit Schicht aufbringen, die ich im zeitigen Frühjahr wieder entfernen würde.
Ich versuche immer zu verhindern, das solche Kahlstellen entstehen, indem ich den Bereich ausgrenze und neu einsäe. Aber es ist alles pauschal was man hier antworten kann, weil man die Begebenheiten nicht genau kennt. Zu Kieselsteinen, denke ich das die sich im Sommer sehr stark aufheizen.

Brigitta 07.12.01
Ja, genau so meinte ich das mit dem "Dach bauen". Geht ja aber nicht überall. Von dem Kies siehst Du bei schwerem Boden nach 2 Jahren gar nichts mehr, im Gegenteil, meist musst Du aufpassen, das nicht schon nach ein paar Monaten alles wieder zugewachsen ist. Noch schicker - aber auch erheblich teurer und mit mehr Aufwand verbunden, sind natürlich Drainagerohre.
Steffen, wie groß ist denn Dein Auslauf, und wie viel Tiere hast Du?

Steffen 13.12.01
Danke für eure Beiträge. Also!!! Mein Auslauf ist ungefähr 55qm groß und ich halte im Moment 47 Hühner. Aber die Idee mit dem Kies hab ich schon im Eingangsbereich und vor dem Hühnerhaus ausprobiert, ist aber alles "zugekackt" worden. Jetzt habe ich den Bereich gepflastert.

Brigitta
... bei 47 Hühnern auf 55m² ist absolut gar nichts zu wollen, egal ob mit Kies, Drainage oder wie auch immer.

Siehe auch Nasser Auslauf

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum