Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite  
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChat
 

Zaun: Wie hoch muss er sein?

Foto von Katrin

Manfred
Von mir wurde die Zeit genutzt, um den Kunstflugübungen der Vorwerkjugendlichen ein Ende zu bereiten. Bei meinen alteingessenen Damen war die alte Zaunhöhe von 1 m nie ein Problem. Ich habe ihnen von Anfang an klar gemacht, das Hühner bodenbewohnende Lebewesen sind, die in freier Wildbahn nur zum schlafen ihre Flügel benutzen. Und da sie das bei mir nicht brauchen - schließlich haben sie einen warmen kuscheligen Stall mit Stange in Hüpfhöhe - sollen sie gefälligst diesen unnötigen Kalorienverbrauch sein lassen. In aller Regel haben sie sich auch daran gehalten.

Nur diese flegelhafte Jungvolk schwärmte mit zunehmender Zahl und Dreistigkeit jeden Morgen aus. Ich nahm ja nun an, daß die jetzige Zaunhöhe von 1,75 m ein durchaus ernst zu nehmendes Hindernis darstellt. Doch zumindestens bei einem Exemplar der Junghennen habe ich mich getäuscht. Die latschte doch schon wieder ganz locker durch die Erdbeeren. Hatte nicht mal ein schlechtes Gewissen. Sollte sie morgen wieder meinen mir ihre Flugkünste unter Beweiß stellen zu müssen, kommt die Schere wieder zum Einsatz. Dann ist Schluß mit Hochflugübungen!

Georg
Ich nahm ja nun an, daß die jetzige Zaunhöhe von 1,75 m ein durchaus ernst zu nehmendes Hindernis darstellt. Doch zumindestens bei einem Exemplar der Junghennen habe ich mich getäuscht.

Hühner fliegen seltenst 'in einem Rutsch' über einen höheren Zaun. Sie machen meist oben auf dem Zaun eine Zwischenlandung, orientieren sich neu und fliegen nach einigen Augenblicken auf der anderen Seite wieder runter. Manchmal klettern sie die letzten zehn, zwanzig Zentimeter flügelschlagend den Zaun hoch. Wirkungsvoll wird dies durch zwei dünne Drähte, die im Abstand von jeweils etwa 10 cm über den Maschendraht gespannt sind, unterbunden. Diese können auch 30-45 Grad nach innen geneigt sein. Vielleicht versuchst Du es mal so.


Manfred
Vielen Dank für den Tipp! Von dem ganzen rumgedrahte am Wochenende sehen meine Hände Hände aus, als hätte ich mit einem Igel Handball gespielt. Vielleicht sollte ich mir doch mal ne vernünftige Zange anschaffen. Um den Heilungsprozeß nicht unnötig zu verzögern, werde ich morgen früh doch erstmal mit der Schere zu Werke gehen. Nur ein gestutztes Huhn ist ein gutes Huhn...*grummel* Ich hoffe, die anderen kriegen das mit und ahnen dann was ihnen blüht. Wenn nicht, dann werden sie sich eben doch an der von dir empfohlenen Flugabwehrschnur die Köpfe stoßen!

Monika
ich kann mir gut vorstellen wie lästig das abendliche Einfangen ist, zwar sparst Du Zeit durch geringere Erdbeerernte *grins* aber das kann ja nicht die Lösung sein. Wir haben ja vor einiger Zeit zu Hause auch lange über Zäune, deren Höhen etc unterhalten. 
Ich weiss nicht, ob Du Dich erinnerst, unsere Entscheidung ist zugunsten des Euro-Geflügelnetztes gefallen (112 cm hoch), daran ein kleiner Stromgeber. Die ersten 2-3 Tage ist ganz selten mal ne Henne an den Zaun gekommen und erschreckt weggeflattert, inzwischen halten sie den korrekten Abstand von 5 cm ein, bremsen kontrolliert davor ab und haben das Ding offensichtlich als Grenze akzeptiert. Und wir haben nicht so ein Ungetümzaun von 175-200 cm im Garten stehen. Bezogen haben wir das Netz in 50 m Länge für 163.-Dm von www.brahma-west.de

Bertrand
Bitte nur einen Flügel je Henne stutzen!!!

siehe auch
Flügel stutzen

Manfred
Vielen Dank für die Tipps zu den fliegenden Hühnern. Wenn man nur einen Flügel stutzt, fliegen die Tierchen dann nicht immer im Kreis?? ..*schmunzel* Die Sache mit dem Geflügelnetz erscheint mir nicht uninteressant. Das könnte noch ein Ausweg sein. Aber was soll ich euch sagen, die lieben Tierchen müssen gestern meine Drohungen und Flüche gehört und sehr ernst genommen haben. Heute morgen (hab ja den automatischen Hühnerstallklappenaufundzumacher!) saßen sie alle brav im Gehege und warteten ganz lieb auf ihren Herrn und Meister und natürlich auf das Frühstück. 

In diesen Dingen scheint eine Seelenverwandschaft zu Katzen zu bestehen. Die werden auch immer kuschelig wenn sie was von ihren Dosenöffnern wollen. Da ich von Natur aus Optimist bin, gehe ich mal davon aus, daß ich von umfangreichen Federamputationen Abstand nehmen kann. Würde im Moment auch nur von kurzem Erfolg gekrönt sein, denn das Jungvolk scheint auf dem besten Wege zum Erwachsenenfederkleid zu sein.

Stefan
das mit dem Draht oder der Schnur überm Zaun funktioniert gut - aber nur bei den dicken großen Hühnern. Meine Zwergerln haben nur mitleidig gelächelt, kurz den Steigflug-Winkel programmiert und sind dann mühelos über die ganze Konstruktion entflattert. Für die müsste man so eine Art Tennisplatz-Zaun errichten.

Siehe auch
Auslauf - Zaun
Auslauf - Zaun für Zwerghühner

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum