Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChatShops
 

Sylvester: Böller vor dem Stall

Monika
ist ja mein erstes Sylvester mit Hühnern, deshalb die Frage, lasst Ihr wegen etwaiger Panik Licht im Stall an?? Obwohl was wird hier auf dem Dorf geknallt? oder gerade?

Manfred
Als Böller geschädigter Großstadtmensch mußte ich schon gestern Abend die ersten Knaller und Raketen ertragen. Insofern werden meine Hühner allmählich auf die orgiastische Knallerei am Silvesterabend vorbereitet. Im letzten Jahr haben sie es ohne augenscheinliche Probleme ausgehalten. Sicherlich hatten sie eine ziemlich schlaflose Nacht, aber das ging uns ja genauso. Psychische Störungen sind jedenfalls nicht zurück geblieben. Mir tut es ja auch leid um die Tierchen, doch kann ich sie ja schlecht in die menschenleeren Harburger Berge transportieren.....vielleicht ein Beruhigungsmittel ins Trinkwasser? Dann könnte ich die Eier vielleicht als Schlaftmittel verkaufen.....*g*....

Hubertus
Mit unseren Hühnern hatten wir dazu keine Probleme. Warum sollte das Licht anbleiben? Im Dunkeln überstehen die Hühner die Knallerei besser, denn im Dunkeln schlafen sie für gewöhnlich.

Brigitta
Hier wird zum Glück wenig geböllert - endlich mal ein Vorteil von über 20% Arbeitslosigkeit - und außerdem haben ja fast alle Viecher.
Licht anlassen würde ich aber nicht, das bringt die nur noch mehr durcheinander: Erst wirds nicht dunkel, und dann wird man erschossen....

Gabriele
Bei uns im Ort ist böllern gänzlich verboten wg. der vielen Reetdachhäuser, aber der Krach von den anderen Orten hallt schon ganz kräftig zu uns rüber. Aber die Hühnchen hat das nie gestört in den letzten beiden Jahren. Licht ist aus, aber ich sehe doch nach ihnen. Meine Gänse machen mir da mehr Sorgen- die flippen ja schon aus, wenn nachts das Käuzchen ruft oder der Fasan träumt und nach seiner Henne schreit. Und wenn die drei Gänse erstmal krakeelen, kann es schon sein, daß Hahn & Co sich auch melden - bin gespannt, denn die Gänse sind ja erst ein paar Monate alt.

Monika
ok, Licht lasse ich Sylvester also aus, ich dachte nur weil die Hühner in Dämmerung oder Nacht ja praktisch blind sind, könnten sie im Falle eines Böllerschusses, der sie erschrecht hochflattern lässt, wieder zurück auf die Stange finden, aber ich lasse mich ja manchmal gerne eines besseren belehren.

Hubertus
Mehr Sorgen machen mir unsere Hunde. Der Rüde geht ja noch, aber die Hündin zittert immer mächtig, wenn auf den Dorfstraßen herumgeknallt wird und verkriecht sich meistens unterm Sofa. Da hilft dann nur Ablenkung.

Heidrun
Unsere Schwiegermama hat auch einen Hund, der schon drei Tage vor Silvester nicht mehr aus dem Haus zu bekommen ist, da dann schon die ersten die Böller krachen lassen und der Hund das riecht. Ich habe (erfolgreich) versucht, unseren Hund die Böller schmackhaft zu machen. D.h. anfangs gab es bei jedem Böller/Kracher ein Stückchen Tockenfutter. Nun freut sich unser lieber Hund schon auf die Knallerei! :) Jedenfalls habe ich noch nie erlebt, daß sie Angst hatte. Allerdings ist es auch ein Jagdhund (Labrador), die ja auch als "schußfest" gelten
- natürlich nicht zum Abschießen fest! Meine Freundin hat diese Methode bei ihrem Mischling - er war 3 Jahre alt - probiert und es hat auch funktioniert.

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum