Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite

Startseite Inhaltsverzeichnis Suchen Links ForumChat
 

Elisenlebkuchen

Andrea

Also hier Elisenlebkuchen - echte Aachner


4 Eier weißschaumig schlagen
400g Farinzucker oder Rohrzucker einrieseln lassen und schlagen bis sich der aufgelöst hat
1 TL Vanille gemahlen
1 abgeriebene Zitronenschale
2 EL Rum und
1 TL Lebkuchengewürz unterrühren

-----------

100g Orangeat
100g Zitronat beides ganz ganz fein gehackt (Küchenmaschine geht am besten)
250g Mandeln unabgezogen reiben
2TL Backpulver
das vermischen und mit einem Rührbesen unter die Eicreme heben
250g gemalene Haselnußkerne untermengen (die röste ich vor dem Malen immer bei 160C° im Backofen bis sie duften und male sie dann abgekühlt ganz fein)

Jeweils ein EL Teig auf eine 70mm Oblate streichen - Mit einem nassgemachten Messer geht das prima und der Teig wird schön glatt

Die Oblaten 25 - 30 Minuten bei 130 -150C° backen.

Dann abkühlen lassen bis sie handwarm sind.
Nun mit Zuckerguß bestreichen, der mit einer Mischung aus Strohrum, Whisky und Madeira angerührt wurde (hier 250g Puderzucker, 1Tl Rum, 1TL Whisky, 1Tl Madeira)


Nach drei Tagen in einer fest verschlossenen Dose hat man Lebkuchen, für die man geheiratet wird (sie sind gleich weich und ich schaffe es selten, das die nicht am ersten Tag schon halb aufgegessen sind, aber nach drei Tagen sind sie durch und köstlich!)

 

Stine
Ja, endlich Elisenlebkuchen backen!
Ich werde mich demnächst mal dran versuchen, Danke für's Rezept!

Noch ein Lebkuchen-Rezept: Haselnuss-Lebkuchen



Siehe auch: Übersichtsseite Rezepte

© huehner-info.de 2000-2005
Kontakt Impressum