Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Wie lange führt eine Glucke ihre Küken?

Hubertus
Unsere Zwergenhenne, die Wilhelmine, führte die drei geschlüpften Küken genau dreißig Tage lang. Jetzt übernachtet sie wieder bei ihrem Hahn (dem Wilhelm) im Hühnerstall. Die drei Küken dagegen (alles Hennen) ziehen sich zur Nacht immer noch in das Nest im Gluckenheim zurück.


Wiebke
die Führzeit scheint von Glucke sehr unterschiedlich zu sein, wie lange sie sich für ihre Küken verantwortlich fühlt.

Meine Star-Glucke hat dieses Jahr geschlagene neun (9!) Wochen "gluck" gesagt, nachdem die Küken geschlüpft waren. Und auch jetzt, nach mehr als 11 Wochen, duldet sie die Junghühnchen noch in ihrer Nähe und schläft mit ihnen zusammen auf dem Kotbrett. Allerdings sollte ich der Vollständigkeit halber erwähnen, das besagte Henne grundsätzlich nicht auf der Stange schläft (Orpington mit Cochin-Blut).

Die anderen Glucken, die in den letzten Jahren bei mir Küken geführt haben, haben so nach sechs bis sieben Wochen nichts mehr von ihren Kindern wissen wollen, bis dahin haben sie auch mit den Küken auf dem Boden oder auf dem Kotbrett geschlafen. Deren Küken haben sich dann, wenn Mama wieder auf der Stange genächtigt hat, zu der Star-Glucke gesellt, die schon bis zu 17 Küken gleichzeitig gehudert hat in solchen Situationen. Naja, gehudert ist wohl übertrieben, aber die großen Küken kuscheln sich zumindest dicht an die
Glucke , so das ich dann jeweils einen echten Hühner-Haufen im Stall sitzen habe ;-))

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum