Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Küken unterschieben

Jan 15, 2001
Steffi
wie schiebt ihr einer Henne Küken unter, die ihm Brutapparat ausgebrütet wurden ?
Hat sie eigene Küken und ihr gebt die Anderen dazu oder geht das auch mit Hühnern, die keine eigenen Küken führen ???
Und bis zu welchem Alter der Küken funtioniert das, wenn ???

Jan 15, 2001
Jens
Das mit dem Küken unterschieben mache ich folgendermaßen:
Wenn ich merke, das eine Henne brütig wird (z.B. in der Zeit, in der ich Eier im Brutapparat ausbrüte), sitze ich sie weg von den anderen Hühnern und lege ihr zunächst einmal Gipseier unter. Wenn die Küken im Brutapparat dann geschlüpft und abgetrocknet sind, nehme ich der Glucke die Gipseier weg, und schiebe ihr die Küken unter. In Büchern steht meistens, das man dies im dunkeln machen sollte. Ich mach es immer wenn es hell ist, dann weiß ich auch, dass die Glucke die Küken annimmt. Bei meiner letzten Glucke habe ich es allerdings etwas anders gemacht. Da ich letztes Jahr eine Glucke hatte, die ihre Küken beim Schlupf alle tötete (ja auch das kein leider einmal vorkommen) und dieses Huhn die Mutter der jetzigen Glucke ist, war ich mir nicht sicher, ob diese die Küken annehmen würde. Ich hab´ ihr vorsichtshalber 7 Eier aus dem Brutapparat gegeben als diese 17 Tage bebrütet waren. Diese 7 Küken sind unter der Glucke geschlüpft und alles war in Ordnung. Somit konnte ich die restlichen Küken aus dem Apparat auch unterschieben. Da Hühner meiner Meinung nach nicht zählen können, hat sie wohl auch nicht gemerkt, das es nun 13 Küken sind. }

 

Steffi
Kann man ein einzelnes Küken einer Glucke mit 2 anderen 5 Wochen älteren Küken unterjubeln - und wenn, in welchem Alter ??? Sofort, oder 1 Tag alt oder 2 Tage alt ???

Katja
ich kann mir nicht vorstellen, dass das geht. Wenn die älteren schon 5 Wochen alt sind, wird die Glucke in den nächsten 1 bis max. 3 Wochen die Küken ihre eigenen Wege gehen lassen. Die Hühnerliteratur ist sich da einig, dass soetwas nur in den ersten Tagen nach dem Schlupf funktioniert mit zumindest annähernd gleichaltrigen Küken.

Seffi
es ist eine Seidenhuhnglucke mit Seidenhuhnküken - das Küken, das noch im Ei ist, ist ein Altsteirer/grünlegermix - also schon von Anfang an größer.
Aber was mich überhaupt darüber nachdenken ließ, war, das meine andere Seidenhuhnglucke ihre Küken wesentlich länger geführt hat - sie Küken waren schon fast ausgewachsen, bevor sie aufhörte sich um sie zu kümmern. Die Frage ist nur, ob sie sich täuschen läßt - falls es wirklich was wird, werde ich mal schauen, wie schnell das küken agil wird und es ihr dann nachts einfach unterschieben - so mit 2 Tagen . Könnte es klappen ??

Katja
ich denke, Du musst es einfach probieren. Was ich von Seidenhuhnglucken so gehört habe, sind sie ja wohl wirklich überdurchschnittliche Mütter. Wenn Du die Möglichkeit hast in den ersten Stunden aufzupassen, was die Glucke und die älteren Küken machen, ist es sicher einen Versuch wert Deine Einschätzung, das Küken 2 bis 3 Tage alt werden zu lassen, teile ich. Da die Glucke mit den älteren Küken schon herum läuft, muss das Kleine in der Lage sein, zu folgen. Warte also lieber, bis es richtig agil durch die Gegend flitzt.
Viel Glück und berichte, ob es geklappt hat.

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum