Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Aufzuchttemperatur für Küken

07.03.02
Schon wieder ein kleines Problem: Wie warm soll es denn im Aufzuchtraum sein? (Also außerhalb des Kükenringes) In "Hühner halten" steht so um die 18-20 Grad. Nur das Problem ist: Ich habe im Moment keinen Raum in dem es so warm ist, in dem die Küken sein können. Im Keller ist es 13°C, im Stall ca.15°C (und im Stall ist nicht viel Platz ). Was meint ihr dazu? Reichen 15 C° auch? 2. In "Hühner halten" steht, das man den Brutapparat vom 1.-17. Tag bei 37,8-38°C ab dem 18.-21. Tag bei 37°C heizen soll; in "Hühnerzucht für jedermann" steht, man soll die Brutmaschine konstant bei 35°C oder noch kälter halten. Was ist richtig??
PS: Ich habe einen alten Kaninchenstall der 100x55x55 cm groß ist. Kann ich die Küken darin halten? Wie vergrößert sich der Platzbedarf der Küken in den ersten 10 Wochen?
Viele Grüße Philipp


SHierling
07.03.02
Hallo,
Temperatur in Kükenhöhe sollte in etwa so aussehen:
1. Woche 32-30°
2. Woche 30-28°
3. Woche 28-24°
4. Woche 24-20°
5. Woche 20-18°

Wenn man das gewährleisten kann, sollte mans auch tun, denn in den ersten Wochen haben die Küken genug mit wachsen und befiedern zu tun, da müssen die nicht auch noch über Gebühr mit Thermoregulation belastet werden, denke ich, und die Temperaturen bekommst Du mit einer Wärmelampe leicht hin. Unter der Glucke ist es schließlich noch wärmer...
Was das Brüten und die Temperatur in der Brutmaschine angeht, liegen die unterschiedlichen Werte möglicherweise einfach daran, daß der Fühler woanders sitzt ??
Temperatur sollte 38° an/zwischen den Eiern betragen.
Such mal im Forum und auf den Seiten links nach "Brut" und/oder Kunstbrut - da findest Du noch mehr Tips
Ob und wie lange Dein Kaninchenkäfig ausreicht oder nicht, kommt darauf an, wieviele Küken Du drin parken willst!
Grüße
Brigitta


Franz
07.03.02
Zitat: In "Hühner halten" steht, das man den Brutapparat vom 1.-17. Tag bei 37,8-38°C ab dem 18.-21. Tag bei 37°C heizen soll; in "Hühnerzucht für jedermann" steht, man soll die Brutmaschine konstant bei 35°C oder noch kälter halten. Was ist richtig??
PS:Ich habe einen alten Kaninchenstall der 100x55x55 cm groß ist. Kann ich die Küken darin halten? Wie vergrößert sich der Platzbedarf der Küken in den ersten 10 Wochen?

Die Temperaturangabe von "Hühnerhalten" ist korrekt.
Vom 1.-17. Tag bei 37,8-38°C ab dem 18.-21. Tag bei 37°C.
Ich denke, dass dein Kaninchenstall ziemlich schnell zu klein werden wird, wenn du, wie du in dem anderen Thread schreibst, 20 Küken aufziehen willst.
Zur Wärme ist zu sagen, dass du mit mehreren Wärmelampen schon zurechtkommen wirst, da sich nach kurzer Zeit ja der ganze Raum erwärmt, wenn er einigermaßen isoliert ist und wenn es nicht zieht. Zugluft ist übrigens ganz schlecht für Hühner und besonders für Küken.
Warum wartest du nicht einfach noch ein paar Wochen mit dem brüten, bis es draußen etwas wärmer geworden ist?
Gruß, Franz


anna
07.03.02
Kükenmenge und Platzbedarf:
Einkauf von 11 Tagesküken: Karton von 20x30 halb voll
eine Woche in Klappkarton: Bodenfläche 30x45 cm am Ende der Woche fast kein Platz mehr
bis 3 Wochen in einem 21" Monitorkarton 70x70cm am Ende kaum noch Platz
bis zur 6. Woche in einem kinderlaufstall 1,50x1,50 am Ende der 6. Woche auch dort kein Platz mehr!
Danach zogen die voll befiederten Minisaurier in den Hühnerstall.
So "explodiert" dann die Hühnermasse! 20 im Kaninchenkäfig von 50x100 - wohl nicht bis zur 4. Woche.


Katrin
08.03.02
Hallo Philipp!
Nach meiner Erfahrung ist es günstig, den Aufenthaltsraum für die Küken so groß zu machen, daß um die Wärmelampe noch eine kühlere Zone bleibt. Zum Fressen und Trinken müssen sie dann dorthin und können sich unter der Lampe wieder aufwärmen, wie bei der Glucke. Das schult die Thermoregulation und macht die Kleinen widerstandsfähiger.
Schlafen tun sie dann in ihrem Optimalbereich.

Daß alles oK ist, siehst Du daran, daß sie locker verteilt um die Lampe herum liegen, zT. auch mit ausgestreckten Beinchen und fest und ruhig schlafen. Höchstens ein flüsterleises Schlafpiepen darf zu hören sein.

  • Ist es zu kalt, drängen sie sich unter der Lampe auf einen Haufen und piepsen lauter.
  • Ist es zu warm und sie können nicht ausweichen, fangen sie an zu hecheln. Gerade in engen Kartons kann sich die Hitze sehr stauen - ich halte sie nicht für so günstig.
  • Bei Zug liegen sie alle auf der "windabgewandten" Seite des Stalles zusammen.

Beobachte sie, denn sie zeigen Dir, ob es richtig für sie ist.
Viel Spaß Katrin

Siehe auch Übersichtsseite Küken

Seite zuletzt aktualisiert am 05/03/03

© huehner-info.de 2000-2017
Kontakt Impressum