Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Wann brüten Hennen?

Nina
wie lange ist es sinvoll (jahreszeitlich gesehen) eine Henne brüten zu lassen? Ab wann wird es eindeutig zu kalt? Brüten Hennen nur im Frühjahr oder auch im Herbst und Sommer??

Stefan
Nina, die Faustformel sagt: 21 Tage braucht ein Kücken zum Schlüpfen, 21 Wochen braucht die Henne, bis sie legt. Bald danach kann sie auch brüten, die Jahreszeit ist egal, die machen das schon.

Heinz
Glucken soll man v. a. im Frühjahr brüten lassen. Küken sollen vor der Sonnenwende schlüpfen. Im anderen Halbjahr erreichen sie nicht mehr die Größe als im ersten Halbjahr.
Muss man aus bestimmten Gründen dennoch im der 2. Jahreshälfte brüten, empfiehlt es sich, die Jungtiere in einem warmen Stall zu halten, weil sie sonst bis März nur sehr wenig wachsen, der Großteil der Energie zur Thermoregulation verwendet wird.
Hat man einen Rinderstall, so ist es auch denkbar im Herbst zu brüten, doch erfahrene Züchter brüten grundsätzlich nur im 1. Halbjahr, allein der Herbstausstellungen wegen. In der Regel glucken die Hennen im ersten Lebensjahr im Frühjahr, so sie die Anlage überhaupt haben. Aber auch im Herbst werden manche brütig, wenn die Tageslänge eben jener des Frühjahres entspricht.

Jens
Hennen können theoretisch das ganze Jahr über brütig werden, bevorzugen jedoch meistens Frühjahr oder Sommer. Bei mir sind dieses Jahr schon am 1.1. Küken unter einer Glucke geschlüpft. War selbst bei -10°C draußen (die Glucke war im Stall) kein Problem.


Wann brüten Hennen?
Anzeige



© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum