Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Ab wann legen Hühner Eier?
Angebrütete Eier
Aufbau eines Hühnereis
Batterie-Eier
Bio-Eier
Blutverschmierte Eier
Eier färben
Eier: Geschmack
Eier kaufen: Vorsicht Betrug!
Eier legen
Eier richtig lagern
Eier mit 2 Dottern
Eier verkaufen
Eierschale: Fotos (REM)
Preis pro Ei
Preis pro Kilo
Eier wiegen: wie und warum
Farben der Eier
Freier Auslauf - weniger Eier? (Thema Futter)
Frühstückseier
Hagelschnur
Legedatum
Legenest (Tema Stall)
Legen Hybrid-Hühner schlechtere Eier?
Legebeginn
Legeprobleme (Thema Krankheit)
Meine Hühner legen zuwenig (Thema Futter)
Medikamente: Wann kann man die Eier wieder essen?
Minieier
Omega 3 Eier
Rezepte: Eierlikör
Rezepte: Soleier
Rieseneier
Schale: zu dünn
Schieren: Eiqualität
Schmutzige Eier
Versand: Bruteier
Versand: Bruteier und schlechter Schlupf
Warum ist die Eierschale lichtdurchlässig?
Warum stinken manche Eier?
Windeier - Eier ohne Schale
Wo gibt es Eierkartons?

Eier: Rieseneier

Stefan
Jens hat von Eiern mit 90 Gramm erzählt. Das ist wohl im allgemeinen Trubel untergegangen, aber ich finde das schon bemerkenswert! Nicht dass die Größe unbedingt so wichtig ist, aber interessant. Kai (wo steckt der bloß?) hat auch einmal von solchen Hinkelsteinen berichtet. Da Eier mit 73g und darüber mit XL bezeichnet werden, sind das wohl XXL.
Eine meiner Hennen hat auch schon sehr grosse Eier mit 2 Dottern gelegt, habe sie leider nicht gewogen. Nach zwei solchen Rieseneiern wars ihr zu anstrengend und seitdem legt sie wieder in Normalgröße.

Frank
Da liegt doch vorgestern ein riesen Ei im Nest. Glatte 100gr schwer. Das war das bis jetzt größte Ei meiner Hühnerzeit. Aber jetzt kommt es noch dicker, heute morgen liegt doch tatsächlich ein 103gr schweres Ei im Nest. Bis jetzt habe ich das Huhn noch nicht identifiziert, aber wenn es nun noch ein Ei in der Größe legt, dann müsste ich es doch eigentlich an der ausgefransten Kloake erkennen ;-)
Die Eier sind natürlich doppeldottrig. Daher auch meine Bedenken, ist das Huhn, wenn es nun noch ein paar von diesen Monstern legt, krank? Es müsste dann doch eine Störung des Eierstocks vorliegen. In wie fern schädigt diese Störung das Huhn?


Gast 19.12.01
Gestern fand ich in einem Nest ein Ei, das ich erst mal wiegen musste. 118 Gramm von einem Hybridhuhn. Habt Ihr auch schon mal solche "Elefanten"-Eier gefunden? Wie schwer waren die?

Elisabeth 20.12.01
herzlichen Glückwunsch! Das reicht für eine ganze Mahlzeit!
Rieseneier kommen hin und wieder vor, es sind in der Regel Doppeleier mit zwei Dotter.

Brigitta 20.12.01
Ich hab auch zwei so "dusslige" Hennen dazwischen, die jedes Mal solche Strausseneier legen - im Schnitt je ca 100g. Und das DAUERND...macht mich völlig fertig, so was.
Hat ihnen aber offenbar bis jetzt nicht geschadet.
Laut klugem Buch ist die Eigröße zu 98% genetisch bedingt, aber so als "Ausrutscher" kann das auch schon mal vorkommen.
Hast Du schon geguckt, ob sich nicht heimlich eine Gans bei Dir herumtreibt ?

Claudia 21.12.01
Hallo! Nee, war keine Gans, weil's ein braunes Ei war. Aber selbst meine Gänse legen sich mächtig ins Zeug. Die legen jetzt seit einiger Zeit und die Eier sind wirklich strausseneier ähnlich (das werden alles Riesenküken, freu!)

Ilse 24.12.01
Warum meinst du deine Hybriden seien dusselig? Auch Hybriden sind doch sehr intelligente Tierchen!

Brigitta 26.12.01
Das "dusslig" war nicht ernst gemeint, sind schon klasse Tiere, vom Verhalten hier. Es ging mir dabei eher um die Eigröße, denn bei einem Ei von 100g ist immerhin fast das komplette Eiweiss-Futter von 3 Tagen drin - und muß aus dem Körper ersetzt werden. Das ist schon eine ziemliche Extrem-Quälerei, und darum "dusslig" : weil es einfach "dusslig" ist, sich zu halb tode zu legen....aber sie können ja auch nicht anders - ist schließlich "unsere" Schuld.
Hast recht, war dumm ausgedrückt und die Hühner können ja nix dafür.


Monika
habe gestern meine persönliche Bestmarke im XXL EI hochgeschraubt, 95 gramm (jaja ich weiß ihr hattet alle schon viel schwerere Eier) aber für die jungen Hennen, die erst 1 Monat legen, nicht schlecht

Iris
Jetzt hast du mich aber zum staunen gebracht.Ich verstehe die Hühnerwelt nicht mehr. XXL ich kann das nicht glauben..... (Ich auch haben) Von was für Hühnern ist den diese Gewichtsklasse in dem Alter. Unsere sind jetzt "schon" 3-4 Monate alt. Und wir haben vielleicht ab und an mal ein maximal L Ei dabei. Was machen wir denn falsch? Wir haben braune und schwarze Hybriden. Liegt es daran?
Also ich versteh die Welt nicht mehr, HILFE ich auch so dicke Eier haben will. Ich gehe jetzt zu meinen Huhnies und werde denen mal was erzählen.Sooooooo gut gepflegt und sooooo leckeres Futter, warum legen diese Huhnies nicht so dicke Eier?

Jochen
warum sollen die Eier unbedingt XXL sein? Eigentlich wissen die Hinkels genau wie groß ein Hühnerei sein soll.Spende meinen (mittlerweile betagten) Mädls auch für kleine Eier großes Lob

Katrin
Also mit 4 Monaten fangen sie ja auch grade erst an zu legen, da kommen erst noch "Kükeneier" unter 50g. Erst so mit 23 Wochen aufwärts gehts richtig los. Dann solltest Du von den 61 Hühnern mindestens 50 Eier am Tag haben. Die Hybriden, die Du hast, legen dann auch Eier von 60 g und drüber. Eine unserer Hybriden (ich hab 64 gemischte, jetzt ca 30 Wochen alt) legt auch fast jeden Tag so Monster-Doppeldotter-Eier von 90 g. Aber ich bin eigentlich nicht so glücklich damit, weil das Huhn so arg beansprucht wirddavon. Irgendwo muß schließlich das Eiweiß, Kalk etc dafür herkommen und bei der Hitze fressen sie ja nicht soooo viel.
Also gehts ihr von der Körpersubstanz und wer weiß wie lange sie das durchhält...:o(.
Außerdem zerdrücken diese Eier immer so leicht, wenn ich die Pappen stapele bzw passen nicht in die 10er-Kartons.

Trudchen
wollt ihr eigentlich ins ginnesbuch mit der größe eurer eier? ich bin noch nicht einmal auf den gedanken gekommen, die eier zu wiegen - ich war bisher nur froh, dass die hühner überhaupt eier legen, ich hab mich über jedes ei gefreut (es waren ja bis jetzt auch noch nicht viele).

Stefan
Wozu sollen so große Eier gut sein? Die meisten von uns wollen eher abseits der Autobahn fahren, die da heisst "immer mehr, immer größer, immer billiger" ! Und meine betagte Mutter, die eine begnadete Köchin ist, bevorzugt mittelgroße Eier. Weil sonst der Teig nix wird.

Besonders die alten Kochbücher stammen ja noch aus der Vor-Turbo-Ei-Zeit. Ein M - Ei hat 53 bis 63g, also durchschnittlich 58g. Wenn in einem Rezept jetzt steht "man nehme 3 Eier" meinen die natürlich 3 x ca. 58g = 174g. Wenn ihr aber 3 x 95g Hinkelsteineier nehmt, sind das 285g. Das sind 64% mehr, und schon rinnt die Creme aus der Torte etc.!

Siehe auch
Eier mit 2 Dottern

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum