Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Ab wann legen Hühner Eier?
Angebrütete Eier
Aufbau eines Hühnereis
Batterie-Eier
Bio-Eier
Blutverschmierte Eier
Eier färben
Eier: Geschmack
Eier kaufen: Vorsicht Betrug!
Eier legen
Eier richtig lagern
Eier mit 2 Dottern
Eier verkaufen
Eierschale: Fotos (REM)
Preis pro Ei
Preis pro Kilo
Eier wiegen: wie und warum
Farben der Eier
Freier Auslauf - weniger Eier? (Thema Futter)
Frühstückseier
Hagelschnur
Legedatum
Legenest (Tema Stall)
Legen Hybrid-Hühner schlechtere Eier?
Legebeginn
Legeprobleme (Thema Krankheit)
Meine Hühner legen zuwenig (Thema Futter)
Medikamente: Wann kann man die Eier wieder essen?
Minieier
Omega 3 Eier
Rezepte: Eierlikör
Rezepte: Soleier
Rieseneier
Schale: zu dünn
Schieren: Eiqualität
Schmutzige Eier
Versand: Bruteier
Versand: Bruteier und schlechter Schlupf
Warum ist die Eierschale lichtdurchlässig?
Warum stinken manche Eier?
Windeier - Eier ohne Schale
Wo gibt es Eierkartons?

Eier verkaufen: Preis pro Kilo

Susanne
Als ich vor 20 Jahren das erste Mal in Bozen (Italien) war, fand ich es sehr lustig zu sehen, daß auf dem Markt die Eier nicht stückweise verkauft wurden, sondern z.B. 10 Eier wurden gewogen und dann über das Gewicht der Preis ermittelt. Eigentlich eine reelle Sache. Man bekommt große und kleine Eier (beim Kochen brauch ich auch mal kleine Eier zum Panieren o.ä.) und der Verkäufer hat nicht die kleinen übrig, so wie du. Aber, was kostet ein Kilo Ei??????

Katrin
Also in Schweden hab ich das auch erlebt. Da geht man zur Marktfrau und fragt nach 1kg Eiern. Dann bekommt man die in einer doppelten Papiertüte abgewogen. Sehr praktisch finde ich das - kein Sortieren, kein Meckern über angeblich zu kleine Eier... Den Eier kg-Preis kann man manchmal in landwirtschaftlichen Blättern und
vielleicht auch bei Raiffeisen im Internet nachschauen. Ich muß doch gleich mal gucken.

Mario
Ich überlege gerade welche Preise man nach Gewicht nehmen kann, Schalen hin
oder her, das gibt sich nicht viel. Wer darüber meckert den würde ich ohnehin zu Birkel schicken, Flüssigei abzapfen :-))

Bei Freilandeiern, die wir ja alle haben, würde ich persönlich kein Päckchen unter 4.- DM / 2,- Euro verkaufen. Durchschnittliche, eher große Eier unterstellt. Dazu noch Bio-Fütterung liegen die Preise hierzulande (Ballungsgebiet/Stadt) im Laden alle über 60 Pfennig/ 30 cent je stück, also 6,- DM / 3,- Euro je Karton.

Und das obwohl die meisten Anbieter in Reform und Naturkostläden die BIO-Eier verkaufen fast immer nur Bodenhaltung haben, achtet mal drauf. Die nehmen für nen 6er Pack trotzdem noch DM 3,49.

Unterstelle ich im ordentlichen 10er Pack einen Schnitt von 50-60 gramm je Ei komme ich auf 550 g je Pack für DM 4,-- bzw. DM 6,-- bei Biofütterung macht einen
Kilopreis von DM 7,2727 bzw. 3,72 Euro (exakt)

wer sonst eher 30 Pfennig je Ei nimmt kommt bei gleicher Berechnung (also S,M,L, und XL-Mix) auf einen Kilopreis von DM 5,45 bzw. 2,79 Euro (exakt)

 

Katrrin
Hier die kg-Preise, die unsere "Freunde" von der Batteriehalterfront so realisieren können...

Rohwarenpreisfeststellung für Eier (Datum: 19.07.2001)
Quelle: LWK Weser-Ems

ø Ei-Gewicht weiße Ware Median DM/kg braune Ware Median DM/kg
45-50 g
1,40
1,39
50-55 g
1,38
1,38
55-60 g
1,37
1,37
60-65 g
1,36
1,36
über 65 g
1,35
1,36

Bemerkung: Unsortierte Eier auf Höcker ab Erzeuger in Norddeutschland. Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise ohne Mehrwertsteuer.

 

Marion
da sieht man mal die Margen der Zwischenhändler. Wenn ich die 50-55 g Eier runterrechne erhalten die Produzenten sage und schreibe 7, 59 Pfennig je Ei. Lächerlich und kein Wunder dass hier gefüttert werden muß was billigst ist.

Man ist was man isst. Man füttert was verbittert :-((
Bleibt ja nur Direktvermerktung um einigermaßen seine Kosten reinzubekommen.

 

Siehe auch
Eier verkaufen
Preis pro Ei

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum