Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Stall: Selbstgebauter Futterautomat

Den HL-Futterautomaten gibt es nun in sage und schreibe 4 Versionen:

- Für Haushalte mit angeschlossener Baustelle (Version für Männer)
- Ohne Bohrmaschine, Winkel und so (Version für Frauen)
- Erweiterte Männerversion (Mc Guywer 2000)
- Kükenstation (für Frauen)

Michael:
das beste: in Haushalten mit angeschlossener Baustelle kostet das Ding (fast) nix, ist robust und klauen tuts keiner ;-)

Man nehme:

• 1 Kunstoffrohr, wie es für Sanitärabflüsse verwendet wird (50 cm - 1m lang)
• 1 alte Bratpfanne (Griff entfernen)
• 3-4 Metallwinkel (aka "Stuhlwinkel")
• 16 Blindnieten (alternativ kleine Gewindeschrauben mit Muttern)
• 1 passenden Metallbohrer für obiges
• 1 etwas dickeren Bohrer (>8mm)
• 1 Stück festes Seil oder Metallseil
• 2 Stahlseilklemmen (nur bei Stahlseil)

schnappe sich die Bohrmaschine und lege wie folgt los:

Die Stuhlwinkel mittels der Blindnieten (oder der Schräubchen) so befestigen, dass sie gleichmässig um die Öffnung des Rohrs verteilt sind (also auf 3,6,9,12 Uhr), die Schenkel nach aussen zeigen *und* ca 2 cm die Rohröffnung überragen. Sprich: stellt man das Rohr senkrecht auf den Boden, steht nicht mehr der Rohrrand, sondern die Winkel derart auf dem Boden, dass der Rohrrand 2 cm vom Boden entfernt ist. Also quasi auf 4 Füßen.

Dieses Konstrukt jetzt mittig in die alte Pfanne stellen und die Winkel am Pfannenboden befestigen (mit den Nieten/Schrauben). Tätäääääääää! Fast fertig.
Als letztes noch zwei Löcher in das andere Ende Bohren (auf 6 und 12 Uhr) und das Aufhängeseil durchprökeln/ befestigen.

Fertig!

Aufhängen, Füllen und die Herrschaften zu Tisch bitten. Der Abstand Rohrrand/ Pfannenboden kann nach Futterart angepasst werden, um das Nachrieseln zu regulieren.
wohl bekomms!

Heidruns Kommentar:
nicht schlecht Deine Idee! Ich werde meinem Göttergatten mal meine alte Bratpfanne zeigen, vielleicht kann ich damit zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen: Neue Bratpfanne und Außenfutterautomat!

Brigitta
Das Männer immer alles sooooo kompliziert machen müssen......

Die frauenfreundliche Variante (ohne Bohrmaschine, Winkel und so - obwohl ich welche gehabt hätte) sieht so aus:

• Plastikblumentopf 35cm (da sind unten die Löcher schon drin, bißchen größer machen zur Seite hin)
• Deckel zu selbigem (alter Farbeimerdeckel)
• Untersatz, auch passend zu selbigem entweder sowieso da, oder für 0,80EUR überall wohlfeil. (Luxusvariante nimmt den Untersatz in Ton)

Futter einfüllen.
Deckel drauf.
Hinstellen.
Fertig.

Seit einem halben Jahr ohne nennenswerte Aus- oder Umfälle in Betrieb.
Wer möchte, kann das ganze natürlich auch aufhängen. Entweder mit der alten Blumenampel, oder mit 4 Stricken.

Sie hörten einen Tip aus:
"Was tut die praktische Haufrau ohne RTL?"
Es sprach: Frau Brigitta

Heidruns Kommentar:
auch Deine Idee ist vorzüglich. Allerdings würden meine Rabiathühner dieses Modell in zwei Sekunden umgeworfen und zerlegt haben. Die werfen alles runter, was ihnen vor den Schnabel kommt :)

Brigitta's Antwort

WAS hilft gegen Kater, fliegende Hühner und überhaupt alles?
Auch gegen Umgeschubst werden?
Na?

Richtig! Der praktische.....

Heidrun
Jetzt gehst Du tatsächlich bei DIESEN Temperaturen raus, fotografierst Deinen Futterautomaten - zugegebenermaßen ein bildschönes und praktisches Stück - liest es ein und setzt es ins Netz! Woher hast Du die Zeit und den Nerv dazu?

Auf die Idee mit dem Stein bin ich auch schon gekommen, aber entweder haben meine Hühner eine Kampfsportart gelernt oder sie können zaubern, jedenfall haben sie so etwas ähnliches schonmal umgeworfen. Als bei mir die Küken kamen, brauchte ich ja einen zweiten Automaten und wollte für die kurze Zeit keinen kaufen. Und die Eigenkonstruktion aus Kunststoff -ähnlich wie Deine, haben sie fachhühnisch zerlegt. Das war eine Freude :( das ganze Futter im Einstreu! Ich schätze mal, daß sie sich draufgesetzt haben, da ist es kopflastig geworden.

Und da wir gerade keine Baustelle haben, kam ich auch nicht auf die lötende, schweißende, bohrende, nagelnde, schraubende, schleifende, nietende, sägende .... Lösung von Michael.

Brigitta
Nee, nee. Du überschätzt mich bei weitem. Das Bild war schon lange fertig und sogar im Netz (ob der enormen Schönheit, Du sagst es, Du sagst es..), ich hab also nur den link tippen müssen. Hier ist Eisregen im Moment, nicht mal meine Schafe trauen sich vor die Tür...

Siehe auch:
Erweiterte Männerversion (Mc Guywer 2000)
Kükenstation (für Frauen)

 




© huehner-info.de 2000-2017
Kontakt Impressum