Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChat
 
Thema: Probleme und Krankheiten

Entwurmen

Nina
Frage zu den Entwurmungen: ist es noetig? Wenn ja, wie lange muss ich die Eier wegschmeissen? Gibt es Alternativen, vielleicht mit Mengenangaben?

Iris
Von meinem Tierarzt habe ich heute CONCURAT-L10% bekommen. Es steht drauf, daß man einen Beutel (7,5g Pulver) in 4,5kg Futter auflösen soll.
Ich habe aber nur 6 Hühner und die brauchen ja ne ganze Woche, um 4,5kg zu fressen. Ich wollte eigentlich das Pulver zu eingeweichten Brötchen geben (2-3 Stck.), da ich dann sicher sein kann, daß auch alle was davon fressen, weil sie ganz wild darauf sind.Kann mir jemand sagen, ob ich das so machen kann???? Beim Trinkwasser weiß ich ja auch nicht, ob jede Henne genug getrunken hat. Und das muß ich ja dann auch mehrere Tage stehen lassen.

Eva
gegen das Ardap haben viele Parasiten Resistenzen gebildet, da es sehr häufig angewendet wird.

Der Tierarzt hat mir bei dem Concurat geraten nur eine Teilmenge aufzulösen. Vielleicht hast Du eine Briefwaage. Diese sollte ich dann im Trinkwasser auflösen. Das Wasser sollte ich abends aus dem Stall nehmen. Am nächsten Morgen, bevor die Hühner aus dem Stall dürfen, sollte ich das mit dem Concurat versetzte Wasser reichen. Er meinte, dann hätten die Hühner Durst und würden ausreichend trinken. Dannach sollte ich es weggeben.

Noch ein Tipp: Laß dir vom Tierarzt immer den Beipackzettel oder eine Fotokopie davon geben.
Im Beipackzettel steht Folgendes geschrieben:
1 Päckchen ist ausreichend für 37,5 kg Huhn.
Folgende Richtwerte wurden angegeben (ausgehend von 1 Päckchen mit 7,5 g
Concurat):

Wasser 7l 50 junge Tiere 25 schwere Tiere
Futter 4,5 kg " "

Wenn Du es ins Futter gibt, kannst Du es auch mit eingeweichten Brötchen vermischen. Laut Beipackzettel kannst Du es auch erst auflösen und dann mit dem Futter mischen. Anhand der Angaben oben, kannst Du in etwa die benötigte Menge ausrechnen, die Du untermischen mußt, das andere kannst Du aufheben für das nächste Mal.

In der Hühnerliste war die allgemeine Auffassung dahingehend, daß die Eier ca. 7 Tage nicht verwendet werden sollten.

Iris
Meine Hühner trinken nachts nie, weil sie gar kein Wasser im Stall haben, und ich glaube nicht, daß sie nachts rausgehen, um zu trinken. Sie haben kein Wasser, weil sie immer die Hälfte verschütten, und mein Stall auch am Boden komplett aus Holz besteht, was dann aufweicht.

Also mit den Brötchen das scheint mir die beste Alternative.Ich wollte die Brötchen erst richtig einweichen, dann das Wasser abschütten und anschließend das Pulver darin verrühren, sodaß ich einen richtigen Brötchenbrei erhalte. Ich danke Dir für Deine schnelle Antwort, Du hast mir sehr geholfen!

Siehe auch
Wurmkur
Würmer
Wann kann man die Eier wieder essen?


© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum