Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links ForumChat
 
Thema: Probleme und Krankheiten

Würmer

30/09/00
Katrin
Von den Kräuter-Wurmmitteln, die übers Internet vertrieben werden, halte ich eigentlich nicht so viel. Entweder die Hühner haben Würmer, dann auch gleich richtig behandeln, oder nicht, dann braucht man mit Medikamenten gar nichts
tun, denn vorbeugen dagegen kann man nur durch Hygiene. Jedesmal die Schuhe wechseln, wenn's in den Stall geht, halte ich unter den Umständen wie wir unsere Hühner halten aber für Übertrieben, die laufen ja selbst draußen, was soll man da noch extra reintragen? Aber regelmäßig Stall und Auslauf saubermachen und kalken, damit sich nichts anhäuft, das ja.

Mit Auslaufumgraben gegen die Würmer kann ich mich nicht so anfreunden, denn die Eier kommen beim 2.x wieder mit nach oben. Leider halten die sich jahrelang (uU auch in Regenwürmern) und die Bodenlebewesen können ihnen nichts anhaben. Ihre Schale ist so hart und unempfindlich und wird erst durch den Einfluß von Magensäure und Enzymen aufgelöst. Lieber den Kot regelmäßig abharken und ab und zu Branntkalk streuen.

Aber wenn man bei fremden Hühnerhaltern war, wo man nicht so recht weiß, was los ist, sollte man schon vorsichtig sein. Jedenfalls gibts diese Medikamente zB Flubenol bestimmt auch in Österreich beim Tierarzt, denn die Großunternehmen sind doch International und meist sowieso nicht in Deutschland beheimatet. Da sie sich in letzter Zeit auch noch alle zusammenschließen, gibts in absehbarer Zeit bestimmt nur noch 2-3 Konzerne, die sich auch noch absprechen.

Na ja, ich bin eigentlich auch für Knoblauch, Kreuzkümmelöl und Zwiebeln etc zur Unterstützung der Abwehrkräfte aber ich hab da mal was erlebt...
Da kann so ein Mensch mit seinen Katzen in die Praxis, weil die kleinen ihm immer wegstarben und er konnte keinen Grund finden. Er hatte sie auch regelmäßig mit Knoblauch und Möhren entwurmt, beides soll ja Würmer raustreiben. Dann hat er den Nachbarn beschuldigt, die Tiere vergiftet zu haben und den benachbarten Landwirt wegen der Gülle und noch etliche mehr. Na, ich hab dann ein totes Kätzchen mal Aufgemacht -- Ihr glaubt nicht, wieviele Würmer in so einem kleinen Bauch sein können. Die hatten die Kätzchen regelrecht verhungern lassen.

Jedenfalls sollte man sich nicht zu sehr auf diese Naturheilmittel verlassen...Wenn die Hühner blaß werden und aufhören zu legen und sich uU noch so leicht anfühlen - lieber ne Kotprobe zum Tierarzt bringen oder gleich alle entwurmen.

Was meinst Du mit : Blaß werden ???

Kamm, Kehllappen und Gesichtshaut sind nicht mehr schön rot und gut durchblutet, sondern sehen so bläulich-gräulich-blaß aus. Der Kamm wirkt dann auch oft so eingeschrumpelt. Weil es oft nur einzelne Hühner sind, siehst Du den Unterschied sofort.

 

22/09/00
LIOP Willi
Eine Henne benimmt sich eine sonderbar. Sie sondert sich von der Gruppe ab, ist langsamer als die anderen, ist seiteiniger Zeit nicht mehr in der Lage auf die Sitzstange zu fliegen, obwohl ich diese auf eine Höhe von 67cm herunter gesetz habe und schließt fallweise die Augen. Ist das ein Zeichen, daß sich auch brüten (wollen) wird oder steckt mehr dahinter? Was sagen die "weisen" Züchter dazu? Ich danke jetzt schon für eure Antwort(en).

Katrin
Dein Huhn solltest Du mal in die Hand nehmen. So wie Du es beschreibst, ist es wahrscheinlich zu geschwächt, um hochzufliegen. Dann fühlst Du, daß die Brust nicht schön rund ist, sondern das Brustbein als Kamm hervorsteht. Das Huhn ist dann auch deutlich leichter als die anderen. Meistens sind solche Hühner total verwurmt und haben deshalb so abgebaut.

Wann hast Du Deine Hühner das letzte Mal entwurmt und wie lange hälst Du sie schon auf der selben Fläche? Über die Jahre sammeln sich nämlich die Wurmeier besonders in Stallnähe im Auslauf an und irgendwann fangen die Hühner an, unter der Wurmbürde zusammenzubrechen. Wenn dieses Huhn sterben sollte (Was sehr wahrscheinlich ist), kannst Du es ja untersuchen lassen, man kann diese Würmer gut im Darm erkennen oder die Eier unterm Mikroskop.

Ansonsten rate ich Dir von Deinem Tierarzt Flubenolpulver zu holen. Da man damit auch Schweine entwurmen kann, hat er es sicher da. Das mischt Du dann für alle Hühner unters Futter, 12g/10kg Futter (wenn Du Legemehl fütterst) 7 Tage lang. Es hilft nicht nur gegen Rundwürmer sondern auch gegen Bandwürmer, hat also eine breitere Wirkung als Concurat, das übers Wasser gegeben wird. Danach noch Extravitamine übers Wasser geben! Wenn Du das kranke Huhn noch retten willst, versuch es nach dem Entwurmen mit Weichfutter mit Öl, hartgekochten Eiern, eingeweichtem Brot etc aufzupäppeln.

 

DJ
ich hab da mal ne Frage (mal wieder): Seit letzter Woche haben 2 meiner Hennen Durchfall und "plustern"(gebückt und als ob sie betrunken wären) sich auch auf, darauf hin bin ich in die Apotheke und dor wurde mir zu Concurat geraten (evtl. Würmer). Wie lange darf ich die EIER jetzt nicht mehr essen ? (15 Hühner, 1/2 Tütchen). Wer kann mir noch nützliche Tips
geben ?
Ach ja, heilerde wurde mir auch noch verkauft!??

Katrin
Die Wartezeit von Concurrat steht auf dem Tütchen, ich meine es wäre 1 Woche. Du mußt jedenfalls 0,4 g pro kg Körpergewicht der Hühner geben und das 3 Tage lang. Am besten nach 14 Tagen noch einmal. Die Heilerde war, um den Kot zu verfestigen, aber gib nicht beides auf einmal! Dann wird der Wirkstoff des Concurat von der Heilerde gebunden.
Viel Erfolg!
PS.: Denke auch daran, den Auslauf zu desinfizieren, am besten mit Branntkalk.

Stefan
Katrin, danke für den Entwurmungstyp. Kann man die Würmer auch im Kot sehen? Ich hab von der Schulzeit noch ein kleines Mikroskop.

Katrin
Nein, die erwachsenen Würmer kann man im Kot normalerweise nicht sehen, aber im Darm, wenn man ein totes Huhn aufmacht. Im Kot sind nur die Eier der Rundwürmer bzw Endglieder der Bandwürmer. Aber sie so zu finden mit einem Mikroskop ist schwierig. Man reichert sie normalerweise an, indem man den Kot in einem Röhrchen mit stark konzentrierter Salzlösung aufschwemmt. Die Eier schwimmen dann nach oben und bleiben an einem auf das Röhrchen gelegten Deckgläschen kleben. Das legt man dann auf den Objektträger und dann hat man sie, wenn man welche hat.
Wenn Du vom Darminhalt an verschiedenen Stellen des Darmes mit dem Deckgläschen einen Abstrich machst, kannst Du außer den Würmern auch Kokzidien und Histomonaden finden (einzellige Parasiten), falls Deine Hühner welche haben, was ich Dir aber gewiss nicht wünsche. Dazu mußt Du allerdings vorher den ganzen Darm auf voller Länge mit einer Schere aufschneiden.
Ich würde an Deiner Stelle beim nächsten Huhn, was in den Topf soll, mal nachschauen.

Siehe auch 

Mehr über Würmer
Katrin - Diverse Infos

 


© huehner-info.de 2000-2017
Kontakt Impressum